Montag, 13. März 2017

Leseknochen mal anders

Neulich stolperte ich über ein Schnittmuster für einen Leseknochen, der so ganz anders war als meine bisherigen, nämlich gedreht. Ich fand die Optik so interessant, dass ich das unbedingt ausprobieren musste. Ein bisschen sieht er aus wie diese zweifarbigen Bonbons, oder nicht?
Man hätte ihn natürlich auch aus vier verschiedenen Stoffen nähen können, aber ich habe mich auf zwei beschränkt.
Schnitt: Freebook durchgedrehter Knochen Ladis von Fadenspannung
Stoffe: Webware

Den Knochen gibt es in drei Größen, das hier ist maxi. Mein Mann nutzt ihn jetzt immer, findet die herkömmliche Form aber praktischer.
Ein Knochen nach dem altbewährten Schnitt ist auch noch entstanden.
Dann brauchte mein Patenkind noch Etwas für ihre kreative Unterrichtsgestaltung. (Sie ist Grundschullehrerin.) In diese kleinen Säckchen sollten nur ein paar Münzen reinpassen. Prima, um kleinste Reste zu verwerten.
Momemtan bemühe ich mich, besonders gut abgelagterte Stoffe endlich mal ihrer Bestimmung zuzuführen. Erste Projekte zeige ich Euch bald.
Liebe Grüße,
Ines

1 Kommentar:

  1. Der Leseknochen sieht sehr interessant aus, mit der Drehung, gefällt mir total gut! Gleich weitergeschaut zur Anleitung, und wenn ich wieder Geschenke brauche, wird der sicher ausprobiert. lg, Gabi

    AntwortenLöschen