Donnerstag, 16. März 2017

Clown auch ohne Party

Neulich habe ich mir einen Schlafanzug anlässlich einer Pyjama-Party genäht. Nach diversen Nächten Praxis-Test bin ich von dem Schlafanzug wirklich begeistert und auf den Geschmack gekommen, noch mehr davon zu nähen, aber andere Schnitte auszuprobieren. Dafür habe ich ein extrem gut abgelagertes Stoffschätzchen, die Big Staaars von farbenmix, vernäht. Wer den Stoff nicht kennt: Die eine Hälfte des Stoffes hat kleine Sterne, die andere große Sterne, quasi im Stoffbruch geteilt. Da ich möglichst viel von dem Stoff vernähen wollte, bot es sich förmlich an, die Hose entsprechend zu teilen. O-Ton meiner Familie: "Machst du uns jetzt den Clown?"
Ich will damit ja nicht auf die Straße, sondern nur ins Bett.
Der dunkelblaue Jersey ist der Rest des anderen Schlafanzugs und reichte von der Länge nicht mehr komplett. Also habe ich unten entsprechend Sterne angesetzt.
Hinten natürlich genauso.
 Auf die Schulterpassen durften die kleinen Sterne.
Genauso wie auf die Ellenbogen-Flicken. Dafür habe ich mal einen neuen Stich ausprobiert.
Damit es vorn nicht so langweilig ist, musste noch eine Plotterei her.
Das Oberteil habe ich anstatt in 38/40 (Normalgröße) lieber in 44 zugeschnitten. Nachts brauche ich Bewegungsfreiheit. Das kommt ganz gut hin, der Schlafi ist super bequem. Weder am Oberteil noch an der Hose habe ich irgendwelche Änderungen vorgenommen.
Oberteil
Größe: 44
Schnitt: Lady Pepe von mialuna
Plotterdatei: lovesvg
Stoff: Jersey
Hose
Größe: 170
Schnitt: Ottobre 6/2009 #37
Stoff: Jersey
verlinkt bei: Rums

Ich habe die Big Staaars auch noch in grün/grau liegen und könnte mir durchaus noch einen Schlafi daraus vorstellen. Mal sehen, ob es dann nochmal ein "Clown" wird.
Liebe Grüße,
Ines

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen