Sonntag, 19. Februar 2017

Februar-Block Churn Dash und Januar Wiederholung

Weiter geht es mit dem nächsten Block beim Sew-Along 6 Köpfe - 12 Blöcke. Leider gab es im letzten Monat viele tolle Tipps erst nachdem ich meinen Block schon genäht hatte. Das konnte ich beim Februar-Block aber alles berücksichtigen.
Besonders der Tipp mit der Sprühstärke hat sich als sehr hilfreich erwiesen. Die Stoffe der abgelegten Hemden sind fast alle sehr weich und dazu noch sehr unterschiedlich. Durch die Sprühstärke ließen sie sich besser zuschneiden und vernähen. Aber auch bei der Benutzung der Sprühstärke habe ich wieder dazu gelernt. Beim ersten Mal habe ich es drinnen verwendet und konnte im Anschluss direkt feudeln, beim zweiten Mal bin ich gleich auf die Terrasse gegangen.
Nun kann ich auch ein Inch-Lineal mein Eigen nennen und finde, dass es ohne dieses Lineal kaum machbar ist, exakt zuzuschneiden. Den 1/4 Inch-Fuß für die Nähmaschine hatte ich tatsächlich schon im Januar, ich hatte ihn bloß nicht als solchen erkannt.
Außerdem habe ich mir einen Nahtausstreicher gegönnt. Was für ein geniales Teil! Es erspart zwar nicht das Bügeln, aber es bereitet die Nähte so super auf das Bügeln vor, dass man nicht Gefahr läuft, sich die Finger zu verbrennen.
Mit all diesen Hilfsmitteln klappte der Zuschnitt und das Nähen wunderbar und ich bin super zufrieden mit meinem Februar-Block Churn Dash:
Je besser mir dieser Block gefiel, desto weniger konnte ich meinen Januar Block noch leiden. Also habe ich ihn gleich nochmal genäht. Besonders der blaue, extrem weiche Stoff aber auch die Karos an sich machen es nicht leicht, aber der Block ist um Welten besser geworden als der erste Versuch.
Schnitt: Churn Dash, vorgestellt von 6 Köpfe - 12 Blöcke
Stoffe: abgelegte Hemden
verlinkt bei: ellis & higgs


Jetzt suche ich nur noch nach einer Möglichkeit, die Blöcke schön zu lagern. Wie macht ihr das?
Liebe Grüße,
Ines

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen