Freitag, 6. Januar 2017

Neues Jahr - neues Projekt

Schon immer wollte ich gern mal Patchwork so richtig ausprobieren, am liebsten mit einem Quilt. Allerdings ist das schon ein recht großes Projekt für einen Anfänger auf diesem Gebiet und das hat mich dann doch letzendlich immer davon abgehalten. Da kam der Aufruf zum Sew-Along "6 Köpfe - 12 Blöcke" genau richtig, um das endlich mal in Angriff zu nehmen. Ein Block pro Monat ist eine überschaubare Sache und ich hoffe, dass ich es schaffe. Außerdem gibt es viele Tipps und eine anfängertaugliche Anleitung.

Für dieses erste große Projekt wollte ich allerdings keine schönen Stoffe versemmeln, sondern erstmal Erfahrungen sammeln. Daher werde ich nutzen, was ich hier habe. Und das ist ein Stapel abgelegter Hemden meines Mannes, die seit Ewigkeiten auf eine Bestimmung warten. Die Stoffe sind noch sehr schön, nur am Kragen oder Ärmelsaum waren die Hemden einfach aufgeschlissen. Eigentlich ist das der Ursprung des Patchworks, aus Resten alter Kleidung Neues zu gestalten. Der Gedanke gefiel mir sehr gut. Gesagt, getan, hier mein Block für Januar.



"Beten scheef hett gott leef"... aber was soll's. Ich habe auch gleich eine Menge gelernt. Es ist etwas schwierig, zwei Stoffe recht unterschiedlicher Qualitäten miteinander zu vernähen. Der dunklere Stoff war viel weicher als der helle. Dank Gesines tollem Tipp habe ich es auch ohne 1/4 Inch-Fuß gut nähen können. Vor dem nächsten Block werde ich mir allerdings ein Inch-Schneide-Lineal anschaffen. Nur mit meinem Inch-Maßband und der Schneidematte war das doch recht umständlich.
Ihr solltet Euch unbedingt die vielen tollen Blöcke der Teilnehmerinnen angucken, absolut sehenswert! Alle Infos zum Sew-Along gibt es hier:
Katharina von greenfietsen, Dorthe von Lalala Patchwork, Nadra von ellis & higgs, Gesine von Allie & Me, Andrea von Quiltmanufaktur und Verena von einfach bunt 
Herzlichen Dank an die 6 für diese tolle Idee und die viele Arbeit damit!

Als Jugendliche habe ich Patchwork-Kissen per Hand genäht. Mit der Maschine ist es doch sehr viel komfortabler. Damals habe ich mir aus den USA ein Buch mit unzähligen Patchwork-Mustern mitgenommen. Da werde ich direkt mal wieder drin stöbern.
Liebe Grüße,
Ines




Kommentare:

  1. Liebe Ines,
    klasse geworden und du hast es schon geschafft,den ersten Block zu nähen. Eigentlich möchte ich auch mitmachen,aber im Moment bin ich noch am nähzimmer um- und aufräumen. Vielleicht schaffe ich es ja am Wochenende. Patchwork habe ich früher ganz viel gemacht und habe mal wieder richtig Lust, ein paar neue Sachen zu nähen.
    Ich wünsche dir eine kreatives und schönes Wochenende.
    Liebe Grüße
    Beate

    AntwortenLöschen
  2. Das wird fein - und alte Hemden zu nehmen gefällt mir gut. Ich freu' mich schon aufs gemeinsame virtuelle Nähen.
    LG Ines

    AntwortenLöschen
  3. Ja, geht mir genauso. Ich habe ebenfalls einen Stapel alter Hemden meines Mannes aufbewahrt, um daraus mal eine Patchworkdecke zu fabrizieren, da kommt mir der Quilt-along gerade Recht! Verbloggt habe ich den Rolling Stone noch nicht, der kommt dann gemeinsam mit dem zweiten Block. Schön, da werde ich verfolgen, wie Dein Hemdenquilt im Vergleich zu meinem wird! lg, Gabi

    AntwortenLöschen