Sonntag, 31. Dezember 2017

Mein Weihnachtskleid

Da ich meiner Tochter schon nichts nähen konnte für Weihnachten, musste ich mir zumindest etwas Neues nähen. Zwei Tage vorher war es dann auch fertig, mein Kleid für Weihnachten und andere Anlässe. Absichtlich habe ich es mit kurzen Ärmeln genäht, damit es ganzjahrestauglich ist.
Das schwarze Bündchen glitzert sogar etwas. Ich bin sonst nicht so die Glitzermaus, aber hier finde ich das ganz nett.
Durch die Wiener Nähte ist es sehr figurbetont, aber durch den Jersey trotzdem außerordentlich bequem. Der Kimono-Ausschnitt ist mal was Anderes, im Schnitt ist aber auch ein normaler runder Ausschnitt enthalten. Da ich größer als die deutsche Durchschnittsfrau bin, musste ich etwas verlängern.

Größe: 40 (Taille um 5 cm tiefer gesetzt, Ärmel verlängert, Rockteil verlängert)
Schnitt: Jerseykleid Mira von Pattydoo
Stoff: etwas festerer Jersey und Bündchen

Da heute das Baby in unserer Großfamilie geboren wurde, werde ich dann mal Babysachen nähen. Ich hoffe sehr, dass ich im nächsten Jahr wieder etwas zeitnaher meine Nähwerke poste. Vielen Dank für Eure Besuche und lieben Kommentare. Kommt gut in ein gesundes neues Jahr!
Liebe Grüße,
Ines

Samstag, 30. Dezember 2017

Ein weiterer Hoodie-Liebling

Von allen Schnitten, die ich bisher von Mialuna genäht habe, bin ich total begeistert. Das hat sich auch bei Lady Tasja nicht geändert. Ein Schnitt, der sich ganz verschieden kombinieren lässt. Meinen ersten Versuch habe ich aus Resten zusammengenäht.
Ösenverstärkung und Label wieder aus SnapPap.
Ein absolut superbequemer Schnitt.
Den zweiten Pulli habe ich anders zusammengestellt. Mangels Fotograf leider nur Bügel-Fotos.
Hier habe ich das SnapPap noch mit Filz hinterlegt.
Größe: 40 (Ärmel verlängert)
Schnitt: Lady Tasja von Mialuna
Stoffe: Sommersweat

Was soll ich Euch sagen, meine Familie hatte tatsächlich gar nichts daran auszusetzen und findet beide Pullis richtig gut. Wow!
Liebe Grüße,
Ines

Freitag, 29. Dezember 2017

Baby-Geschenke

Viele neue Erdenbürger sind wieder mit meinen Kuscheltüchern beschenkt worden.
U-Heft-Hüllen gab es auch.
Für die etwas Älteren Pixi-Buch-Hüllen.
Für den demnächst neuen jungen Mann in unserer Großfamilie habe ich einen Body beplottet.
Nachdem der zukünftige Pate "ja" gesagt hatte, hat er dieses T-Shirt bekommen.
Etwas Anziehendes für mich und meinen Mann ist auch noch entstanden. Noch ist das Jahr nicht zu Ende...
Liebe Grüße,
Ines





Donnerstag, 28. Dezember 2017

Taschen, Kissen und andere Geschenke

Wie jedes Jahr hat meine Freundin von mir etwas Selbstgemachtes zum Geburtstag bekommen. Dieses Mal hat sie sich eine neue Handtasche von mir gewünscht.
Geplottet auf SnapPap:

Mal ein ganz anderer Schnitt. Die Klappe ist gleichzeitig die Öffnung der Tasche.
Innen habe ich noch eine Reißverschluss-Innentasche eingenäht.
Schnitt: Ebook SchickiMicki FlapBag bei Makerist
Stoffe: Kunstleder, Jeans, Webware

Eine ganz zweckmäßige Tasche brauchten wir für's Campen. Nachts legen wir immer eine Abdeckung auf die Frontscheibe. Diese muss tagsüber verstaut werden. Das geht aufgerollt in einer Tasche viel besser.

Ob man hierzu Tasche sagen kann, weiß ich nicht. Mein großes Patenkind (Grundschullehrerin) brauchte so etwas für den Unterricht. Sie hat Sand reingefüllt und eine Geschichte darin nachgespielt.
Zum Transport lässt es sich praktisch zusammenziehen.

Kissen sind doch immer wieder ein prima Geschenk zu den unterschiedlichsten Anlässen.
Ob zum Renteneintritt:
Zur Geburt:

Oder zu Weihnachten:

Meiner lieben Nähfreundin habe ich zum Geburtstag einen Mug Rug geschenkt und dazu eine Tasse selbst gestaltet, gefüllt mit selbstgemachten Pralinen.
 

A propos Geburtstag. Ich habe vor Kurzem diese Lampe geschenkt bekommen. Ist die nicht toll?
Sie sieht nicht nur klasse aus, sie macht auch ein tolles Licht.
Liebe Grüße,
Ines