Dienstag, 25. April 2017

April Block Dresden Plate

Gleich sechs abgelegte Hemden meines Mannes finden sich diesen Monat auf meinem April-Block wieder. Trotz Bügelstärke haben es mir die unterschiedlichen Stoffbeschaffenheiten nicht unbedingt leicht gemacht.
Mangels Zeit und Erwartungen an meine Hand-Näh-Künste habe ich lieber mit der Maschine appliziert.
Schnitt: Broken Dishes, vorgestellt von 6 Köpfe - 12 Blöcke
Stoffe: abgelegte Hemden
verlinkt bei: Quiltmanufaktur

Da ich diesen Monat recht spät dran bin mit meinem Block, muss ich jetzt wenigstens nicht mehr so lang auf den nächsten warten.
Liebe Grüße,
Ines


Samstag, 22. April 2017

Heimatliche Souvenirs

Die Osterferien und ein schöner Camping-Urlaub liegen hinter uns. Jetzt geht es endlich wieder an die Nähmaschine. Im März war meine Tochter mit der Schule zum Austausch in Südfrankreich. Der Familie ihres Austauschpartners wollte sie etwas Typisches von hier als Dankeschön mitbringen. Es ist eine bunte Mischung geworden. Ich hatte Bedenken, dass ein Geschenkpapier nach 22stündiger Busfahrt im Koffer immer noch ansehnlich aussieht. Daher habe ich eine Tasche als Geschenkumhüllung genäht. Eine Seite ist uni geblieben, auf der anderen ist der Umriss von Schleswig-Holstein zu sehen. Die Griffe haben ein passendes maritimes Webband mit Ankern erhalten.
Innen noch ein persönliches Dankeschön.
Für ihren Austauschpartner habe ich ein T-Shirt beplottet. "Moin" ist bei uns rund um die Uhr allgegenwärtig und Leuchttürme gibt es hier auch viele, daher gefiel uns diese Kombi.
Für seinen Bruder, für ihn und seine Mutter habe ich noch persönliche Schlüsselanhänger gemacht.
Zusammen mit einer Mettwurst im Flensburger Bier-Design, Ostseekiesel (Bonbons), Lübecker Marzipan, Honig aus unserem Dorf und noch etwas deutschem Naschi war die Tasche dann gut gefüllt.
Meine Tochter sagt, dass alle ganz begeistert von den Geschenken waren. Wir freuen uns jetzt, den französischen Gast kommende Woche bei uns begrüßen zu dürfen. Meine Tochter ist dort kulinarisch täglich aufs Neue verwöhnt worden. Leben wie Gott in Frankreich, sage ich Euch! Hilfe, was koche ich bloß, wenn er hier ist?
Liebe Grüße,
Ines


Donnerstag, 6. April 2017

Zwei Fliegen mit einer Klappe

Schon lange wollte ich diesen Schnitt ausprobieren und mindestens genauso lange wartete dieser Stoff im Regal auf Verarbeitung. Also habe ich zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen und jetzt ein neues Shirt.
Würde ich 3/4 Ärmel mögen, könnte ich mir aus einem Meter Stoff ein komplettes Shirt nähen. So musste ein Stück uni Jersey angesetzt werden. Meine Familie findet das nicht so klasse. Was ich nicht so klasse finde ist der Ausschnitt. Das gelingt mir hoffentlich beim nächsten Versuch etwas bessser. Der Schnitt sitzt ansonsten prima, wobei ich ihn an den Seiten deutlich schmaler genäht habe.
Am Saum habe ich einen Beleg ebenfalls in türkis angenäht. Das passt zu diesem Schnitt sehr gut, finde ich.
Mit meinem Label habe ich auch wieder herumprobiert und geplottet.
Größe: 40 (an den Seiten deutlich verkleinert)
Schnitt: lillesol women No.14 Knopfshirt von lillesol & pelle
Stoffe: Jersey
verlinkt bei: Rums


Grau und türkis sind genau meine Farben und der Schnitt ist sehr bequem. Dieses Shirt werde ich sicher häufig tragen.
Liebe Grüße,
Ines


Dienstag, 28. März 2017

Frühlingsfrische Kissen

Meine Tochter wünschte sich zum Geburtstag zwei ganz bestimmte Kissen, die sie im Internet gesehen hatte. Aber ich kaufe doch keine fertigen Kissenhüllen! Abgesehen davon hatte ich noch einen Stoff liegen, den sie sich vor einiger Zeit mal für neue Kissen ausgesucht hatte. Also habe ich akribisch versucht, die bewussten Kissenhüllen möglichst genauso selbst zu machen. Das hat geklappt und meine Tochter hat sich sehr gefreut. Die Kissen machen sich gut auf ihrem Sofa, oder?
Der Bilderrahmen war auch ein Geburtstagsgeschenk und ist daher noch nicht bestückt. Die anderen Kissen habe ich vor längerer Zeit genäht, die Kiwi allerdings nicht.
Da es ein Jersey ist, sind die Kissen so richtig schön kuschelweich. Generell werden von den Kindern leider kaum noch Nähwünsche geäußert. Umso mehr freue ich mich, dass ich ihr zum mittlerweile 15. Geburtstag damit eine Freude machen konnte.
Liebe Grüße,
Ines
verlinkt bei: Teens Point

Donnerstag, 23. März 2017

Lieber getrennt

Eigentlich war es gar nicht mein Ziel, eine Kombi zu nähen. Ich wollte gern diesen Schnitt ausprobieren, weil es mal so ein ganz anderes Oberteil ist als sonst. Irgendwie war dann aber doch soviel Stoff übrig, dass ich spontan noch einen Rock genäht habe. Ob ich es wirklich zusammen tragen werde, weiß ich noch nicht. Ist ein bisschen wie "graue Maus deluxe", oder? Getrennt voneinander wirkt es sicher besser und man kann es farbenfroher kombinieren.
Ich habe am Schnitt allerdings einige Änderungen vorgenommen. Die Biesen habe ich gleich etwas festgesteppt, so dass sie auf jeden Fall in die richtige Richtung zeigen und nicht hochklappen.

Dann habe ich am Ausschnitt mit einem Beleg gearbeitet. Ich finde, das passt zu diesem Schnitt auch sehr gut.
Auch unten am Saum habe ich einen Beleg vernäht und mit Plotter und SnapPap etwas an meinem Label herumgespielt.
Oberteil
Größe: 40
Schnitt: Eimsbüttel von Pech & Schwefel
Stoff: French Terry
Rock
Größe: 38
Schnitt: selbst erstellt
Stoff: French Terry
verlinkt bei: Rums

Der zusammengebastelte Rock ist auf jeden Fall noch verbesserungswürdig. Völlig begeistert bin ich von dem Material French Terry, das ich zum ersten Mal vernäht habe, aber ganz sicher nicht zum letzten Mal.
Liebe Grüße,
Ines

Sonntag, 19. März 2017

März Block Broken Dishes

Nachdem im Februar beim Sew-Along "6 Köpfe 12 Blöcke" alles so super bei mir geklappt hat, konnte ich den März kaum abwarten. Das vorgestellte Muster "Broken Dishes" habe ich so genäht, wie es vorgestellt wurde. Bei diesem Muster könnte man unzählige Anordnungen ausprobieren.
Die Anleitung war wieder ganz klasse und mit den ganzen anderen Tipps aus den Vormonaten bin ich total begeistert, wie gut es geklappt hat.
Besonders mit den vielen Ecken bin ich sehr zufrieden.
Schnitt: Broken Dishes, vorgestellt von 6 Köpfe - 12 Blöcke
Stoffe: abgelegte Hemden
verlinkt bei: einfach bunt


Ich bin schon sehr gespannt auf den April. Hemden lagern hier noch ausreichend.
Liebe Grüße,
Ines



Donnerstag, 16. März 2017

Clown auch ohne Party

Neulich habe ich mir einen Schlafanzug anlässlich einer Pyjama-Party genäht. Nach diversen Nächten Praxis-Test bin ich von dem Schlafanzug wirklich begeistert und auf den Geschmack gekommen, noch mehr davon zu nähen, aber andere Schnitte auszuprobieren. Dafür habe ich ein extrem gut abgelagertes Stoffschätzchen, die Big Staaars von farbenmix, vernäht. Wer den Stoff nicht kennt: Die eine Hälfte des Stoffes hat kleine Sterne, die andere große Sterne, quasi im Stoffbruch geteilt. Da ich möglichst viel von dem Stoff vernähen wollte, bot es sich förmlich an, die Hose entsprechend zu teilen. O-Ton meiner Familie: "Machst du uns jetzt den Clown?"
Ich will damit ja nicht auf die Straße, sondern nur ins Bett.
Der dunkelblaue Jersey ist der Rest des anderen Schlafanzugs und reichte von der Länge nicht mehr komplett. Also habe ich unten entsprechend Sterne angesetzt.
Hinten natürlich genauso.
 Auf die Schulterpassen durften die kleinen Sterne.
Genauso wie auf die Ellenbogen-Flicken. Dafür habe ich mal einen neuen Stich ausprobiert.
Damit es vorn nicht so langweilig ist, musste noch eine Plotterei her.
Das Oberteil habe ich anstatt in 38/40 (Normalgröße) lieber in 44 zugeschnitten. Nachts brauche ich Bewegungsfreiheit. Das kommt ganz gut hin, der Schlafi ist super bequem. Weder am Oberteil noch an der Hose habe ich irgendwelche Änderungen vorgenommen.
Oberteil
Größe: 44
Schnitt: Lady Pepe von mialuna
Plotterdatei: lovesvg
Stoff: Jersey
Hose
Größe: 170
Schnitt: Ottobre 6/2009 #37
Stoff: Jersey
verlinkt bei: Rums

Ich habe die Big Staaars auch noch in grün/grau liegen und könnte mir durchaus noch einen Schlafi daraus vorstellen. Mal sehen, ob es dann nochmal ein "Clown" wird.
Liebe Grüße,
Ines

Montag, 13. März 2017

Leseknochen mal anders

Neulich stolperte ich über ein Schnittmuster für einen Leseknochen, der so ganz anders war als meine bisherigen, nämlich gedreht. Ich fand die Optik so interessant, dass ich das unbedingt ausprobieren musste. Ein bisschen sieht er aus wie diese zweifarbigen Bonbons, oder nicht?
Man hätte ihn natürlich auch aus vier verschiedenen Stoffen nähen können, aber ich habe mich auf zwei beschränkt.
Schnitt: Freebook durchgedrehter Knochen Ladis von Fadenspannung
Stoffe: Webware

Den Knochen gibt es in drei Größen, das hier ist maxi. Mein Mann nutzt ihn jetzt immer, findet die herkömmliche Form aber praktischer.
Ein Knochen nach dem altbewährten Schnitt ist auch noch entstanden.
Dann brauchte mein Patenkind noch Etwas für ihre kreative Unterrichtsgestaltung. (Sie ist Grundschullehrerin.) In diese kleinen Säckchen sollten nur ein paar Münzen reinpassen. Prima, um kleinste Reste zu verwerten.
Momemtan bemühe ich mich, besonders gut abgelagterte Stoffe endlich mal ihrer Bestimmung zuzuführen. Erste Projekte zeige ich Euch bald.
Liebe Grüße,
Ines

Donnerstag, 9. März 2017

Stückelung mangels Stoff

Die erste Lady Rose von letzter Woche hat mir so gut gefallen, dass gleich eine zweite entstehen musste. Leider hatte ich von diesem Stoff nur einen Meter, das reicht natürlich nicht für lange Ärmel. Wenn man etwas trickst und stückelt allerdings schon.
Ich habe die Ärmel so lang wie möglich zugeschnitten, das war ziemlich genau bei der 3/4 Ärmel-Grenze. Dann habe ich zwei Stücke, die unter dem Vorder- und Rückenteil übrig waren, unten angesetzt. Dazwischen habe ich einen Streifen des türkisenen Jerseys gefasst, den ich auch für den Ausschnitt genommen habe. Ich finde, dann sieht es aus wie "gehört so". Meine Familie findet, es sieht gestückelt aus. Was meint Ihr?
Vom türkisenen Jersey hatte ich genau noch so viel, dass es für den Ausschnitt und die Streifen reichte. Er passte farblich aber so schön zu den Pfeilen, dass ich ihn unbedingt damit kombinieren wollte. Und mit schwarz wäre es doch sehr langweilig geworden.
Größe: oben 40 unten 38 (Ärmel verlängert)
Schnitt: Lady Rose von Mialuna
Stoffe: Jersey
verlinkt bei: Rums

Ich trage das Shirt sehr gern und freue mich, eine Möglichkeit gefunden zu haben, auch aus nur einem Meter Stoff ein Langarmshirt heraus zu bekommen.
Liebe Grüße,
Ines

Donnerstag, 2. März 2017

Lady Rose Premiere

Endlich habe ich mal Lady Rose ausprobiert, das wollte ich schon so lange. Meine Begeisterung für die Schnitte von Mialuna hört auch hier nicht auf. Passt mir super wie immer. Dafür habe ich eines der Stöffchen aus meinem Adventskalender vernäht.
Da der Stoff leider nicht für ein komplettes Shirt reichte, habe ich die Variante mit langen Bündchen genommen und passenden Jersey angesetzt.
Größe: oben 40 unten 38 (Ärmel verlängert)
Schnitt: Lady Rose von Mialuna
Stoffe: Jersey
verlinkt bei: Rums

Ganz neu für mich ist das Schleifchen. Ich bin sonst ja nicht so der Schleifchen-Typ, aber bei diesem Shirt passt es ganz gut, finde ich. Eine zweite Lady Rose ist auch schon fertig und wird bestimmt nicht die Letzte sein.
Liebe Grüße,
Ines

Dienstag, 28. Februar 2017

Februar-Babys

Auch in diesem Monat wieder Kuscheltücher und eine U-Heft-Hülle für ein paar Neugeborene.
Kommt gut in den März!
Liebe Grüße,
Ines

Donnerstag, 23. Februar 2017

Wohlfühl-Bluse

Den Schnitt Frau Emma habe ich mir schon mehrmals genäht und finde ihn total schön. Für Blusenstoffe ist im Schnitt allerdings nur eine Kurzarmversion vorgesehen. Ich habe einfach mal ausprobiert, ob es nicht auch mit langen Ärmeln geht. Dazu habe ich die breiteren, kurzen Blusenärmel verlängert und das klappte wunderbar. Am Ärmelsaum habe ich ein Gummi eingezogen.
Solche bequemen Blusen finde ich einfach toll.
Größe: M 38/40 (Ärmel verlängert)
Schnitt: Frau Emma von Schnittreif
Stoff: Javanaise
verlinkt bei: Rums

Vom Stoff bin ich total begeistert, dabei habe ich den eigentlich nur zufällig mitbestellt. Er fällt sehr schön und trägt sich äußerst angenehm. Für die wärmeren Tage könnte ich gut noch mehr solcher Blusen haben. Leider finde ich die Stoffauswahl für mich eher begrenzt, da ich nicht unbedingt auf alle (Blümchen & Co.) Muster stehe.
Liebe Grüße,
Ines

Sonntag, 19. Februar 2017

Februar-Block Churn Dash und Januar Wiederholung

Weiter geht es mit dem nächsten Block beim Sew-Along 6 Köpfe - 12 Blöcke. Leider gab es im letzten Monat viele tolle Tipps erst nachdem ich meinen Block schon genäht hatte. Das konnte ich beim Februar-Block aber alles berücksichtigen.
Besonders der Tipp mit der Sprühstärke hat sich als sehr hilfreich erwiesen. Die Stoffe der abgelegten Hemden sind fast alle sehr weich und dazu noch sehr unterschiedlich. Durch die Sprühstärke ließen sie sich besser zuschneiden und vernähen. Aber auch bei der Benutzung der Sprühstärke habe ich wieder dazu gelernt. Beim ersten Mal habe ich es drinnen verwendet und konnte im Anschluss direkt feudeln, beim zweiten Mal bin ich gleich auf die Terrasse gegangen.
Nun kann ich auch ein Inch-Lineal mein Eigen nennen und finde, dass es ohne dieses Lineal kaum machbar ist, exakt zuzuschneiden. Den 1/4 Inch-Fuß für die Nähmaschine hatte ich tatsächlich schon im Januar, ich hatte ihn bloß nicht als solchen erkannt.
Außerdem habe ich mir einen Nahtausstreicher gegönnt. Was für ein geniales Teil! Es erspart zwar nicht das Bügeln, aber es bereitet die Nähte so super auf das Bügeln vor, dass man nicht Gefahr läuft, sich die Finger zu verbrennen.
Mit all diesen Hilfsmitteln klappte der Zuschnitt und das Nähen wunderbar und ich bin super zufrieden mit meinem Februar-Block Churn Dash:
Je besser mir dieser Block gefiel, desto weniger konnte ich meinen Januar Block noch leiden. Also habe ich ihn gleich nochmal genäht. Besonders der blaue, extrem weiche Stoff aber auch die Karos an sich machen es nicht leicht, aber der Block ist um Welten besser geworden als der erste Versuch.
Schnitt: Churn Dash, vorgestellt von 6 Köpfe - 12 Blöcke
Stoffe: abgelegte Hemden
verlinkt bei: ellis & higgs


Jetzt suche ich nur noch nach einer Möglichkeit, die Blöcke schön zu lagern. Wie macht ihr das?
Liebe Grüße,
Ines

Donnerstag, 16. Februar 2017

Freestyle-Nelly

Nachdem ich von meinen ersten beiden Nellys so begeistert bin, musste ich unbedingt die Freestyle-Variante ausprobieren. Die verschiedenen Schnittteile sind alle im Ebook enthalten. Sehr praktisch, um größere Stoffreste aufzubrauchen. Da der Pulli durch die verschiedenen Stoffe schon "unruhig" genug ist, habe ich dieses Mal auf eine Kordel im Tube-Kragen verzichtet.
Die vorgesehene Tasche habe ich auch genäht. Allerdings habe ich sie bisher noch nicht wirklich benutzt. Ich überlege noch, ob ich sie vielleicht doch einfach wieder zunähen sollte.
Hinten entsprechend gegengleich. (Sorry, aber mein Mann achtet beim Fotografieren leider nicht darauf, dass ich den Pulli vielleicht mal in Form ziehe, damit er nicht so faltig aussieht.)
Zum ersten Mal habe ich meine Initialen auf dem Ärmel verewigt. Dabei musste ich feststellen, dass ein "I" als Buchstabe wirklich sehr schwierig ist. In vielen Schriftarten sieht das einfach nach gar nichts aus.
Größe: 40 (etwas verlängert)
Schnitt: Nelly von Pattydoo
Stoff: Sweat und Bündchen
verlinkt bei: Rums

Ganz bestimmt bleibt auch das nicht die letzte Nelly, aber für diesen Winter sollte es reichen. Jetzt stehen erstmal Langarmshirts auf der To-Sew-List.
Liebe Grüße,
Ines

Dienstag, 14. Februar 2017

Kartentasche

Wir spielen regelmäßig Spiele, gern auch Kartenspiele. Entsprechend sehen nach einiger Zeit die Umverpackungen aus Karton aus. Meine liebe Namensvetterin von Nähzimmerplaudereien hat mit ihrer Anleitung zum Kartentäschle Abhilfe geschaffen. Ab sofort ist unser Spiel richtig schick verpackt.
Manche Stoffreste dümpeln ewig lange im Stoffregal, bis endlich das Projekt ihrer Bestimmung dran ist. So war es mit diesem Jeans-Rest mit Zahlendruck. Ich finde, als Kartenspielumhüllung ist er perfekt.
Da das Spiel meiner Eltern eine solche Tasche genauso nötig hatte wie unseres, habe ich gleich zwei genäht.
Schnitt: Kartentäschle von Nähzimmerplaudereien
Stoffe: Jeans und Webware

Die Anleitung ist super und entsprechend schnell ist die Tasche genäht. Vielen Dank, liebe Ines, für diese praktische und schöne Idee!
Liebe Grüße,
Ines