Sonntag, 18. Dezember 2016

Ein ganz besonderes Upcycling

Eine Bekannte von mir hatte diverse Geschirrhandtücher mit Monogramm von ihrer Oma geerbt. Diese waren noch völlig unbenutzt und lagen auch bei ihr nur im Schrank. Jetzt sollten die Erbstücke endlich zur Geltung kommen und ich habe ihre Ideen entsprechend umgesetzt.
Aus vier Handtüchern plus Spitzenborte wurde eine Tischdecke.
 Handtücher und Spitze passen wirklich schön zusammen.
Zwei weitere Handtücher leben jetzt als Kissenhülle weiter.
Passend dazu ein Leseknochen.
Aus den letzten Resten habe ich noch eine TaTüTa genäht.
So sind die Erinnerungsstücke doch viel schöner aufgehoben als im Schrank, oder?
Liebe Grüße,
Ines



1 Kommentar:

  1. Liebe Ines,
    Wunderschön sind die Sachen geworden. Da bekommen die alten und wertvollen Handtücher ein zweites Leben.
    Liebe Grüße
    Beate

    AntwortenLöschen