Mittwoch, 10. August 2016

Geschenke für unseren amerikanischen Gast

Wir hatten bis vor Kurzem eine Austauschschülerin aus den USA bei uns zu Gast. Als kleine Erinnerung an uns habe ich ihr ein paar Dinge genäht/geplottet. Bei einem Einkaufsbummel sahen wir die im Moment so trendigen "Turnbeutel" und sie war ganz begeistert davon. Ich habe dann angeboten, ihr einen nach Wunsch zu nähen. Das hat sie sich ausgesucht:
Sie hat mir diese Zeichen genau aufgemalt und ich habe mir die Datei zurechtgebastelt und den Beutel beplottet. Ich Depp! Leider habe ich erst hinterher im Internet nachgesehen, ob das irgendwie etwas Bekanntes ist oder sie sich das selbst ausgedacht hat.
Es bedeutet: God is greater than the highs and the lows. Und ja, das ist scheinbar ein sehr bekannter Spruch, nur ich kannte ihn nicht. Also hätte ich mir die Arbeit mit dem Erstellen der Datei gar nicht machen müssen. Egal, das übt!
An den Seiten habe ich Lederstreifen eingenäht, durch die die Kordel führt. Ich hoffe, das ist sehr langlebig.
Innen mit einem hellen Stoff gefüttert.
Zum Abschied habe ich ihr ein T-Shirt beplottet.
Darauf die Konturen von Schleswig-Holstein und "Moin". Das war eines der Wörter, die sie hier gelernt hat. Dazu noch unsere Koordinaten.
Auch den Rücken habe ich noch beplottet.

Langweilig in Geschenkpapier einwickeln wollte ich das Shirt nicht, also habe ich ein Täschchen drumrum genäht. Sie steht total auf alte Bullis und würde zu gern mal mit einem eine Reise machen. Daher gab es passend Motiv und Spruch.
Auf der Rückseite ihr Name.
Verlinkt bei: Teens Point
Selbstverständlich hat sie für sich und ihre Familie auch leckere deutsche Schokolade mitgenommen. Die ist natürlich schnell aufgegessen. Um die Erinnerungen länger wach zu halten, habe ich ihr noch eine Schoki-Papier-Tasche genäht, aber leider nicht fotografiert. Sie hat sich über alles sehr gefreut. Demnächst stehen noch mehr Geschenke an.
Liebe Grüße,
Ines