Sonntag, 31. Januar 2016

Januar-Babys

Zukünftig möchte ich die Kuscheltücher, die sich im Laufe der Zeit irgendwie zum Dauerbrenner entwickelt haben, hier monatlich zusammen fassen. All diese neuen Erdenbürger sind zwar im Dezember geboren, aber meine Januar-Babys, da ihre Kuscheltücher alle im Januar entstanden sind.
Diese kleine Maus bekam zusätzlich noch eine U-Heft-Hülle.
 
 
Es macht immer wieder Spaß, Stoffe neu zu mixen und Schriften auszuprobieren.
Liebe Grüße,
Ines










Freitag, 29. Januar 2016

Jeans-Recycling-Bluse

Schon meine erste Bluse nach diesem Schnitt gefiel mir unheimlich gut und ich hatte mir immer vorgenommen, den Schnitt noch häufiger zu nähen. Jetzt wurde bei Lillesol & Pelle zum Nähwettbewerb aufgerufen. Vorgabe: mit einem ihrer Schnitte sollte eine Jeans recycelt werden. Alte Jeans habe ich ausreichend und mir kam direkt die Bluse wieder in den Sinn. Also habe ich die Kombi mal ausprobiert.
Aus der Jeans (angenehm weich vom vielen Tragen) habe ich die vorderen Passen, die Schulterpasse und die Rückenpasse zugeschnitten.
Der Rest der Bluse ist aus ganz weicher, toll fallender Webware.
Den Stoff habe ich als absolutes Schnäppchen auf dem letzten Stoffmarkt gefunden. Schnäppchen, weil alle anderen einen Instinkt für Mode haben und ich nicht? Meine Familie findet ihn tendentiell altbaksch... Was meint Ihr?
Die Knopfleiste habe ich aus einer normalen Webware genäht. Der Jeansstoff wäre dafür zu fest und der andere Stoff zu weich gewesen. Das gibt außerdem nochmal einen netten Kontrast. Bei dieser Bluse habe ich den Kragen mit Vlieseline (H180) verstärkt. Das gefällt mir besser, so hat er etwas mehr Stand.
Die Hose sah vorher übrigens so aus:
Sie bietet noch Recycel-Material für mehr Projekte.

Größe: 40
Schnitt: Women No 6 Blusenshirt Webware von Lillesol & Pelle
Stoffe: alte Jeans und Webware
verlinkt beim Lillesol & Pelle Nähwettbewerb

Ich bilde mir nicht ein, ein äußerst kreatives oder außergewöhnliches Nähwerk geschaffen zu haben. Über Eure Stimme würde ich mich natürlich trotzdem freuen. Vielleicht habe ich aber Glück, für einen von den supertollen Gewinnen gezogen zu werden.
Liebe Grüße,
Ines


Donnerstag, 28. Januar 2016

Lange nicht genäht

habe ich Schlüsselanhänger. Und nun gleich vier Stück innerhalb weniger Tage. Die sind als kleine Geschenke aber auch einfach praktisch. Noch viel schöner finde ich sie jetzt mit beplottetem SnapPap.

Damit läute ich dann auch endlich das Näh-Jahr 2016 ein!
Liebe Grüße,
Ines

Sonntag, 24. Januar 2016

Der Silvesterknaller

Oder mit anderen Worten: Mein letztes Nähwerk aus 2015. Diesen Pullunder habe ich einer jungen Dame zum 10. Geburtstag geschenkt und der war Silvester - daher der Silvesterknaller. In dem Alter und sowieso ungefragt da Geburtstagsüberraschung, konnte ich auch noch was drauf plotten.
Hinten ist der Pullunder relativ schlicht.
Für die Ösenverstärkung habe ich SnapPap verwendet. Ich bin von diesem Material total begeistert und habe es mittlerweile auch schon für andere Projekte genommen.
Größe: 140
Schnitt: Ottobre 4/2006 # 32
Plotterdatei: Freebie von Frau Liebstes
Stoffe: Sweat

Eigentlich ist der Schnitt eine Weste, die ich aber zum Pullunder umfunktioniert und deutlich verlängert habe. Außerdem habe ich aus dem kleinen Stehkragen einen weiteren und höheren Kuschelkragen gemacht. Eine Jerseynudel ersetzt hier die Kordel. Da auch in diesem Jahr schon einige Nähwerke entstanden sind, geht es demnächst mit den neuen Sachen weiter.
Liebe Grüße,
Ines

Donnerstag, 21. Januar 2016

Einmal ohne alles, bitte

Dieser Wunsch meiner Tochter erforderte schon größte Beherrschung meinerseits. Ein Pulli "ohne alles", keine Paspel, keine Stickerei, keine Plotterei, einfach gar nix.... Der einzige Vorteil: Diese Pullis waren ruck-zuck genäht. Und bei diesen Temperaturen ist so ein Kuschelpulli einfach perfekt.
Ok, der erste Pulli hat immerhin noch einen gemusterten Stoff, da braucht man keine Extras.
  
Aber der zweite Pulli hätte für meinen Geschmack gut noch irgendwas dazu haben können.
 
Was soll's, genau so hat sie sich das gewünscht und beide Pullis werden ständig getragen. Das ist doch die Hauptsache.

Größe: S
Schnitt: Kanga bei farbenmix
Stoffe: Sweat
verlinkt bei Teens Point

Eigentlich habe ich selten UFOs (UnFinishedObjects) hier liegen. Wenn ich mit einem Nähprojekt beginnen, ziehe ich das dann auch durch. Aber dieses halbfertige Top lag dann doch schon Ewigkeiten hier rum. Ich weiß auch gar nicht mehr, was ich da genau ausprobieren wollte. Den Schnitt habe ich auf jeden Fall selbst zusammengebastelt. Glücklicherweise passt meiner Tochter das Top immer noch.
Damit bin ich auch fast fertig, Euch noch 2015er Nähwerke zu zeigen. Es fehlt nur noch eins und dann kommen endlich die Sachen aus 2016. Auch da ist schon Einiges entstanden.
Liebe Grüße,
Ines




Sonntag, 10. Januar 2016

Gemeinsam nähen

Nähen allein ist schon toll, aber gemeinsam ist es nochmal so schön. Glücklicherweise habe ich vor ein paar Jahren eine Mitstreiterin gefunden, um bei uns im Ort einen Nähtreff ins Leben zu rufen. Seitdem nähen wir einmal pro Monat in zum Teil recht großer Runde. Der Austausch untereinander macht unseren Nähtreff aus. Meine liebe Nähfreundin, die den Nähtreff mit mir leitet, hatte vor ein paar Wochen Geburtstag. Von mir gab es etwas Genähtes. Was passt da besser als ein Sew-Together-Bag?
Schon lange habe ich mit diesem Schnitt geliebäugelt und begeistert den deutschen Sew-Along dazu verfolgt. Zu dem Zeitpunkt hatte ich aber leider keine Zeit dafür. Abgeschreckt hat mich schlichtweg auch der Preis für dieses Ebook. Dieser Geburtstag war allerdings die Gelegenheit, es doch auszuprobieren. Ich habe mir fest vorgenommen, davon noch mehrere zu nähen, damit sich die Anschaffung wirklich gelohnt hat. 
(Mittlerweile habe ich hier ein augenscheinlich identisches deutsches Ebook für gut den halben Preis entdeckt. Leider zu spät!)
Das Außenteil habe ich mit ein paar Stoffen gepatched und mit einem Zierstich versehen. Einen passenden Button gab es auch.
Die Tasche ist ein absolutes Raumwunder und hat 7 einzelne Fächer.
Weil es vom Datum gerade so gut passte, gab es noch einen Adventskalender-to-go dazu und eine ganz spezielle Garnrolle.
Habt Ihr so einen coolen USB-Stick schon mal gesehen?
Wenn schon - denn schon! Diese Tasche sollte richtig "ordentlich" werden, also habe ich das komplette Binding an den Seiten und dem Reißverschluss per Hand angenäht. Ich hatte ja einst eine große Abneigung gegen das Nähen per Hand. Jetzt habe ich festgestellt, dass das durchaus etwas Meditatives hat.
Die Reißverschlussenden habe ich dann auch ohne sichtbare Naht genäht.
Schnitt: Sew-Together-Bag von SewDemented auf Craftsy
Stoffe: Baumwoll-Webware

Ich habe komplett nach der Anleitung vom deutschen Sew-Along auf dem Blog G'macht in Oberbayern genäht. Das ist verständlich erklärt, das Original lässt da etwas zu wünschen übrig. Ich hoffe, ich kann meinen Vorsatz bald in die Tat umsetzen, noch mehr Taschen nach diesem Schnitt zu nähen. Die Tasche ist einfach toll und es lassen sich nicht nur Nähutensilien gut darin verstauen. Mal sehen, wen ich als nächstes damit beglücke.
Liebe Grüße,
Ines

Mittwoch, 6. Januar 2016

Das Plotter-Repertoire wächst

In den vergangenen Monaten habe ich diverse Dinge mit dem Plotter gepimpt. Vieles davon kann ich leider nicht zeigen, da ich dafür Motive aus dem Netz verwendet habe. Auch wenn es nur für den Privatgebrauch ist, möchte ich mich nicht auf dünnes Eis begeben.
Seit das gute Stück hier eingezogen ist, darf ich auch mal wieder etwas für meinen Sohn machen. Er betreut häufig die Ton- und Lichttechnik bei Veranstaltungen. Dafür wünschte er sich dieses Shirt.
Und für seine DJ-Tätigkeiten ein weiteres mit einem Equalizer-Motiv und Namen vorn. (Sein DJ-Kumpel hat das gleiche entsprechend mit seinem Namen.) Auf dem Rücken mit passenden Motiven zum Text: eat-sleep-dj
Für einen Kletterfan wurde auch ein Shirt gepimpt. (Vorn ein Kletterer-Motiv)
Toll ist es, auf die Schnelle Sachen zu personalisieren, wie dieses Shirt für einen neugeborenen Jungen.
Ein paar liebe (Näh-)Freundinnen habe ich bei ihren Projekten mit dem Plotter unterstützt:
Unsere Heimat-Silhouette kam auf eine Tasche als Geschenk für eine Gastfamilie in den USA.
Eine genähte Abschwitzdecke für ein Pony wurde mit dem Namen bestückt.
Für einen Gitarrenbauer gab es eine passende Schürze.

Ursprünglich hatte ich vor, mit dem Plotter hauptsächlich Kleidung aufzupeppen. Aber er bietet so viele Möglichkeiten und nach und nach mache ich mich auch an Deko und Papierbasteleien ran.
Die Rahmen vom Möbelschweden sind einfach toll als (Geburtstags-)Geschenke.
Zu einem Reisegutschein gab es dieses Geldköfferchen dazu.
 
Für Geschenke bieten sich so viele Möglichkeiten.
Hier für eine Hochzeit der Nachbarn von allen anderen aus der Straße zusammen.
 
(Hinter der Windschutzscheibe ist noch ein Foto von den beiden und in den "Dosen" ist das Geld.)

In unserem Haus ist mittlerweile auch das eine oder andere zu finden. Vor einiger Zeit haben wir unseren Hauswirtschaftsraum renoviert und hatten das Glück, über einen Online-Flohmarkt eine Arbeitsplatte sowie Ober- und Unterschränke geschenkt zu bekommen. Der Vorbesitzer hatte sie in der Hobbywerkstatt und so hatten sie entsprechende Spuren, z.B. Löcher von Schrauben im Oberschrank. Einem geschenkten Gaul guckt man zwar nicht ins Maul, aber man kann ihn beplotten! Über die Schraublöcher habe ich entsprechende Motive geklebt.
 
 
Und wo ich in dem Raum gerade so dabei war, hat mein Wäsche-Sortier-Wagen auch noch etwas abbekommen.
Diese Motive sind alle aus dem Silhouette Store.

Irgendwann habe ich mich dann auch mal ans Papier gemacht. Diverse schlichte Verpackungen dieser Art habe ich leider nicht alle fotografiert.
Nach und nach probiere ich auch mal aufwendigere Sachen aus. Wie diese Adventskalenderhüllen.
 
 
Die kamen bei den Beschenkten genauso gut an wie die Schoki-Verpackungen.
 
 
 
Diese supertollen Freebies sind von Flati. Ein dickes Dankeschön dafür!
Wenn man sieht, was andere so damit zaubern, ist bei mir noch ganz viel Luft nach oben. Aber es macht einfach total viel Spaß. Zum Geburtstag habe ich ein Plotter-Buch geschenkt bekommen. Nach eingehender Lektüre sind mir diverse Lichter aufgegangen, was mit der Software noch alles möglich ist. Also dürft Ihr gespannt sein auf weitere Plottereien.
Liebe Grüße,
Ines