Mittwoch, 30. September 2015

Ergänzt, gekappt und gerettet

Vor einiger Zeit hatte ich meiner Tochter ein günstiges Kaufshirt mitgenommen. Na ja, entsprechend günstig war dann leider auch der Sitz des Shirts. Das ging gar nicht. Aber als Schlafi-Oberteil konnte sie sich das sehr gut vorstellen. Fehlte nur eine passende Hose dazu.
Dafür hatte ich wieder Gelegenheit, etwas Neues mit meiner Nähmaschine auszuprobieren. Für den Saum habe ich einen Stich mit einem Schriftzug genommen: love.
Das Nähen war sehr ungewohnt, da ich den Stoff praktisch von der "falschen" Seite nähen musste. Er lag nicht wie üblich links von der Nadel, sondern rechts. Ansonsten hätte man "love" auf dem Kopf lesen müssen.
Dieser Schriftzug passte einfach perfekt zum Oberteil.
Größe: 158 (noch immer, obwohl schon über 1,70m groß)
Schnitt: Ottobre 6/2009 # 37
Stoff: Jersey

Erinnert Ihr Euch noch an dieses Shirt, das ich Anfang des Jahres für meine Tochter genäht hatte? Sie mochte das Shirt total gern und es wurde ständig getragen. Leider auch, als sie sich mal die Fingernägel lackiert hat und dann an den Ärmel damit gekommen ist. Ich habe kein Mittel gefunden, um das rauszuwaschen. Um das Shirt zu retten, habe ich daraus kurzerhand ein T-Shirt gemacht. Das sitzt nach wie vor super und wird auch in der kurzen Variante gern getragen.
Da ich ungern etwas wegwerfe, habe ich die abgeschnittenen Ärmel aufgehoben und neulich tatsächlich für ein anderes Nähprojekt verwenden können. Kommt demnächst!

Ein weiteres Lieblings(kauf)shirt von ihr hatte leider vorn ein kleines Loch. Jegliche Stopfversuche waren nicht der Brüller, weil man das immer noch sehen konnte. Also fix eine Plotterei drauf.
Nun sieht man nichts mehr und man könnte fast meinen, es gehört so.
So liebe ich das "Reparieren" von Sachen, schnell und unproblematisch. Jegliche Ausbesserungsarbeiten sind sonst nicht so mein Ding. Wie ist das bei Euch?
Liebe Grüße,
Ines


Donnerstag, 10. September 2015

Metal-Baby-Kombi

Dieser neugeborene junge Mann ist Sohn eines Metal-Fans und bekam von uns daher ein entsprechendes Outfit zur Geburt geschenkt.
Größe: 62
Schnitt: Shirt Ottobre 6/2008 #1, Leggings  Ottobre 6/2008 #2
Sticki: Peace, Love, Rock von Urban Threads
Plotterdatei: Eigenkreation
Stoffe: Jersey

Dazu mal wieder den witzigen Body und ein Halstuch.
Selbstverständlich auch ein Kuscheltuch.
Das bekamen auch wieder etliche andere frischgeschlüpfte Babys und ich habe wieder viele, für mich völlig neue, Namen kennengelernt.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Ich habe das Design beim letzten Tuch nicht etwa absichtlich ändern wollen. Das "Bullauge" ist nur eine Rettung dafür gewesen, dass ich leider erst "Luke" als Namen verstanden hatte.
Liebe Grüße,
Ines

Dienstag, 8. September 2015

Briefmarken-Tasche

Zu einem 50. Geburtstag wurde eine Tasche gewünscht, die farblich relativ schlicht sein sollte und trotzdem etwas Besonderes ist. Genäht habe ich eine Herrentasche. Natürlich nicht für Briefmarken, sondern mit diversen Briefmarken drauf. Vorn auf der Klappe ist eine überdimensionale Briefmarke mit roter Paspel umrandet, damit es auch zum anderen Motivstoff passt.
Unter der Klappe, die mit einem Magneten verschlossen wird, habe ich eine neue Einschubtasche entworfen und auch diese mit Paspel eingefasst.
Auf der Rückseite ist eine Reißverschlusstasche und die Initialen des Geburtstagskindes.
Innen gibt es ebenfalls noch eine Reißverschlusstasche, um Kleinkram oder Kostbarkeiten sicher zu verstauen.
Da die Tasche ausdrücklich gewünscht war "mit allem drum und dran", sprich TaTüTa und Chiptasche, gab es diese selbstverständlich auch.
 

Schnitt: Taschenspieler-CD II von farbenmix, Herrentasche
Stoffe: Jeans, Dekostoff, Webware

Passend dazu auch noch einen Notizblock-To-Go.
Schnitt: Ebook Notizblock-To-Go bei farbenmix

Andere durften sich ebenfalls über die Mitnehm-Notizen freuen.
 
 
Nach so vielen Geschenken, Deko und Taschen freue ich mich auch schon wieder, unsere Herbst/Winter-Garderobe aufzustocken.
Liebe Grüße,
Ines


Donnerstag, 3. September 2015

Pegasus-Schultüte und Apfelshirt

Hier ist schon fast wieder eine Woche Schule rum, im Süden sind aber noch ein bisschen Ferien. Für eine kleine Schulanfängerin dort habe ich eine Schultüte genäht - abgestimmt auf ihren Schulranzen in brombeer, pink und türkis und ganz wichtig mit einem Pegasus.
Da sie auf Glitzer steht, gab es noch ein paar geplottete Sterne aus Glitzerfolie.
Oben mit Bommeln.
Unten mit Pailletten.
An der Spitze baumelt noch eine Glitzerperle.
Und komplett sieht das dann so aus:
Sticki: Purple Pegasus von Blasto Stitch 

Zwei selbst nähenden Müttern durfte ich noch die Schultüten für ihre Töchter besticken. Genähte Schultüten finde ich viel schöner als die Papp-Exemplare, weil man viel länger etwas davon hat.

Für eine andere Schulanfängerin gab es ein T-Shirt mit viielen Äpfeln.
Größe: 134/140
Schnitt: Svenja von farbenmix
Sticki: Freebie
Stoffe: Jersey

Sie kann jetzt jede Menge gesundes Obst zur Schule tragen.
Liebe Grüße,
Ines

Dienstag, 1. September 2015

Teenie-Abendkleid

Das war ein sehr schwieriges Projekt. Weniger das Nähen, sondern die Schnittsuche davor. Ein Abendkleid für ein Teenie-Mädel zu finden ist nicht wirklich einfach. Kinderschnitte sind mit einer Größe von über 1,70m oft zu klein oder sehen kleinkindhaft aus, Erwachsenenschnitte passen aber auch nicht immer. Nach langer (und glücklicherweise rechtzeitiger!) Suche sind wir tatsächlich in einer Burda fündig geworden. Das nähe ich sonst eher sehr selten. Hier ist nun das Ergebnis unserer Suche und das Outfit für eine große Familienfeier.
Passend dazu habe ich ihr noch einen Bolero genäht.
Das Kleid besteht im unteren Bereich aus zwei Stoffen. Einem kürzeren Satin und einer längeren Spitze. Hier sieht man das noch etwas besser.
Der Ausschnitt ist mal was anderes, finde ich.
Eigentlich waren Ärmel aus dem gleichen Stoff wie der obere Teil vorgesehen. Das sah dann aber so aus.
Das arme Kind konnte sich überhaupt nicht richtig bewegen und hatte keine Armfreiheit. Dabei hat sie diese Kleidergröße noch nicht mal und der Schnitt war ausdrücklich für nicht-dehnbare Stoffe geeignet. Komisch, oder? Kurzerhand habe ich die Ärmel wieder rausgetrennt und welche aus dem Spitzenstoff eingesetzt. Das war schon viel besser.
Hinten wird es mit einem Knopf geschlossen.
Wieder konnte ich etwas mit meiner neuen Nähmaschine ausprobieren und zwar den Fuß für nahtverdeckte Reißverschlüsse. Ich bin begeistert, wie toll das funktioniert und wie super das aussieht.
Allerdings hätte ich mir das auch sparen können, da meine Tochter locker ohne Öffnen des Reißverschlusses in das Kleid kam.
Bei der Frisur waren wir dann passend zum "herzigen" Anlass auch noch kreativ.

Kleid
Größe: 36
Schnitt: Burda style 10/2014 # 124
Stoffe: Satin und Spitze

Bolero
Größe: 36 (etwas verkleinert)
Schnitt: Burda # 7686
Stoff: Stretch-Hosenstoff
verlinkt bei Teens Point


Ich habe alle Energien in das Kleid meiner Tochter gesteckt und hatte selbst ein Kaufkleid an :-)
Liebe Grüße,
Ines