Dienstag, 2. September 2014

Aufheben lohnt sich immer

von (Alt-)Kleidern im Allgemeinen und Jeans im Besonderen. (Auch wenn einige Familienmitglieder meine Recycling-Kisten argwöhnisch betrachten.) Aus sechs abgelegten Jeans bekam der Schreibtischstuhl einen neuen Bezug. Recycling pur.
Die Nahtzugaben habe ich extra jeweils beidseitig abgesteppt, damit die Nähte schön flach sind und es bequem zum Sitzen ist. Der Stuhl hat mir schon während des Studiums gute Dienste geleistet und war noch immer sehr bequem. Allerdings nicht mehr wirklich schön anzusehen. Und es war eine Frage der Zeit, bis sich der Stoff auf der Sitzfläche vollends aufgelöst hätte. In Gemeinschaftsarbeit haben wir ihn jetzt gerettet. Mein Mann hat auseinander- und wieder zusammengebaut, bezogen und getackert und ich habe genäht.
Jetzt ist er doch viel schöner als vorher, oder?
Liebe Grüße,
Ines

Kommentare:

  1. Liebe Ines,
    oh ja, der Stuhl sieht klasse aus. Ich liebe solche recyclten Sachen ja auch total und eine Recylingkiste darf doch in keinem Haushalt fehlen!;-)
    Liebe Grüße
    Beate

    AntwortenLöschen
  2. Coole Sache ! War sicher eine Heidenarbeit !

    LG Heike

    AntwortenLöschen