Samstag, 28. Juni 2014

Taschenspieler II - Miniorganizer

Mit dem Miniorganizer habe ich mich nun durch alle 12 Taschen der Taschenspieler II CD "durchgenäht". Ich wusste noch nicht so recht, wofür ich so eine Tasche momentan verwenden würde und habe erstmal zu Stoffresten gegriffen. Mit dem Flip-Flops-Stoff und dem Webband dachte ich, wäre das doch ein Täschchen für meine Teenie-Tochter. Nicht denken - vorher fragen! Sie gefällt ihr nämlich nicht. Na ja, vielleicht mal für eine Freundin als Geschenk?
Der Schnitt bietet unheimlich viele Möglichkeiten der Gestaltung mit diversen verschiedenen extra Taschen und Fächern.
Bei mir auf der einen Außenseite mit Reißverschluss-Tasche.
Auf der anderen Seite mit Klappe
und darunter eine Einschubtasche.
Innen aus Wachstuch mit geteilter Einschubtasche auf der einen
 und Gummibandhalterung auf der anderen Seite.
Ich bin froh, dass ich ein relativ "weiches" Wachstuch und ebenfalls weichen Jeansstoff verwendet habe. Es war so schon recht friemelig. Mit festeren Stoffen hätte die Tasche zwar noch mehr Stand, aber das stelle ich mir dann beim Nähen doch deutlich schwieriger vor.

Schnitt: Taschenspieler-CD II von farbenmix, Mini-Organizer
Stoffe: Jeans, Baumwolle, Wachstuch

Im Sew-Along bei Emma war das nun tatsächlich die letzte Tasche. An dieser Stelle nochmals ein ganz dickes Dankeschön für die Organisation! Ohne den Sew-Along hätte ich bestimmt noch nicht alle Taschen in 12 Wochen genäht. Ich freue mich riesig, das geschafft zu haben. Mein Vorsatz war außerdem, alle Taschen aus vorhandenen Stoffen zu nähen. Das habe ich auch fast geschafft. Nur den Taslan für die Krempeltasche musste ich dazukaufen, da ich nichts Vergleichbares mehr hier hatte. Nun muss ich aber demnächst mein Reißverschlusslager wieder aufstocken. Gern hätte ich Euch noch ein Foto aller 12 Taschen auf einmal gezeigt, aber das ist nicht mehr möglich. Von den 12 Taschen habe ich 3 behalten, 3 hat meine Mutter, 1 meine Schwiegermutter, 1 meine Tochter und 4 wurden/werden noch verschenkt. Zwar nicht auf einem Foto, aber in einer Collage vereint kommen hier nochmal alle 12:

Ganz sicher werde ich viele Taschen der CD erneut nähen, es sind so schöne Schnitte dabei, die viele Gestaltungsmöglichkeiten bieten. Auf meiner To-Sew-Liste stehen aber erstmal viele andere Projekte, auf die ich mich jetzt freue.
Liebe Grüße,
Ines

Sonntag, 22. Juni 2014

Taschenspieler II - Krempeltasche

Ich bin ein großer Fan von praktischen Dingen, also habe ich mich auf diesen Schnitt schon gefreut. Die Freude blieb beim Nähen jedoch ein bisschen auf der Strecke. In der Anleitung wurde schon darauf hingewiesen, dass es in den Rundungen zu kleinen Fältchen kommen kann, die gleichmäßig verteilt werden sollten. (Die Schnitt-Korrektur von farbenmix habe ich schon berücksichtigt.) Fältchen an Stellen, wo sie eigentlich nicht hingehören, finde ich gar nicht toll. Das sieht aus wie gewollt und nicht gekonnt. Da bin ich etwas pingelig und perfektionistisch mit meinen Nähwerken. Nun gut, ich wollte diese Tasche sowieso für mich und nicht als Geschenk, also muss nur ich jetzt damit leben.
In einem dezenten grau-blau mit maritimer Note.
Auf der Rückseite ohne Patch, dafür mit einem großen Anker, den ich mit der Nähmaschine aufgenäh-stickt habe.
Abgesehen von der aufgesetzten Tasche sind nur die Träger und der Reißverschluss als Kontrast in blau.
Um sie fotografieren zu können, habe ich ein großes Sofakissen und 3 Fleecejacken locker darin untergebracht - das nenne ich Raumwunder! Dabei bringt die Tasche leer nur 120g auf die Waage.
Wenn man die ganze Tasche in die aufgesetzte Außentasche reinkrempelt, sieht das dann so aus.
Klein und ultraleicht lässt sich diese dann überall einstecken, um im Notfall ihr Volumen zu entfalten.

Schnitt: Taschenspieler-CD II von farbenmix, Krempeltasche
Stoffe: Taslan

Bei Emma gibt's im Sew-Along wieder viele tolle Umsetzungen dieses Raumwunders zu sehen. Eine Tasche ist von der CD nur noch übrig - wie schnell das ging, oder? Aber dann ist auch mal wieder Zeit für mehr Kleidung und andere Sachen.
Liebe Grüße,
Ines


Donnerstag, 19. Juni 2014

Falten über Falten

Um genau zu sein 22 Abnäher und Falten verlangte dieses Kleid. Ich weiß gar nicht, wann ich mir das letzte Mal ein Kleid genäht habe. Das muss schon Lichtjahre her sein. Aber zur Konfirmation unseres Sohnes wollte ich mir unbedingt eins nähen. Nach langer Schnittmustersuche bin ich in einer älteren Ottobre fündig geworden. Die Falten am Ausschnitt sind mal was anderes, finde ich.
Den Originalschnitt habe ich deutlich gekürzt, das gefiel mir besser.
Da das Kleid komplett gefüttert ist, ist sogar die linke Seite ansehnlich.
Das war der genähte Mutter-Tochter-Kleider-Doppelpack.
Auch wenn die Männer nichts Genähtes anhatten, waren sie trotzdem richtig schick.
Wir vier in "Schapptüch":
Die Proportionen stimmen allerdings irgendwie nicht, denn mein Mann ist größer als ich und die Kinder fast gleich groß. Da haben wir wohl auf einem Stein gestanden, der Boden war ziemlich uneben.

Größe: oben 40 unten 38
Schnitt: Ottobre 2/2009 # 15
Stoff: Silikonpopeline und Futterstoff

Da ich eher selten Kleider trage, wird es sicher noch lang dauern, bis ich mir wieder eins nähe. Dafür habe ich mir in den letzten Wochen neue Sommergarderobe genäht. Dazu bald mehr.
Liebe Grüße,
Ines

Mittwoch, 18. Juni 2014

Taschenspieler II - Herrentasche

Bei mir ist die Herrentasche nicht für einen Herren bestimmt. Meinen Männern hier im Haus ist die Form der Tasche zu weiblich.
Meine Down-Under-Version:
Unter der Klappe mit Australien als Negativ-Appli versteckt sich eine Reißverschlusstasche.
Auf der Rückseite eine weitere Extratasche.
Innen mit Einschubtaschen auf jeder Seite. Einmal mit Klett, einmal unterteilt.
Und, was fehlt noch? Genau, das hier:
Und das hier:
Selbstverständlich ist diese Tasche...
Schnitt: Taschenspieler-CD II von farbenmix, Herrentasche
Stoffe: Jeans und Baumwolle

Leider habe ich mein Ziel letzte Woche vermutlich um Sekunden verfehlt, die Tasche noch rechtzeitig bei Emma zu verlinken. Die Anzeige zeigte noch ein paar Restminuten an, hat aber den Upload nicht mehr gemacht. Ich hätte ..... können! Diese Woche bin ich zwar auch wieder recht spät, aber das sollte jetzt wirklich noch funktionieren.
Und ich hoffe ganz stark, dass meine Freundin die nächsten Tage nicht auf meinen Blog kommt, denn das ist ihr Geburtstagsgeschenk....
Liebe Grüße,
Ines

Mittwoch, 11. Juni 2014

Taschenspieler II - Kugeltasche

Da ich diesen Post in Echtzeit schreibe, wird er in Anbetracht der Uhrzeit kurz und knapp. Auf diese Tasche hat sich meine Tochter schon den ganzen Sew-Along gefreut. Aus Wunschstoff, versteht sich.
Die Seitentaschen mit coolen Webband.
Bequeme lederbesetzte Griffe.
Der Boden aus doppelt verstärktem Nylon.
Innen freundlich blau.
Und wenn man von oben guckt, weiß man auch, woher die Tasche ihren Namen hat.
Schnitt: Taschenspieler-CD II von farbenmix, Kugeltasche
Stoffe: Stepper und Baumwolle

Jetzt sprinte ich schnell zu Emma und hoffe, dass ich es mit meiner Tasche noch schaffe, dabei zu sein.
Gute Nacht!
Ines

Freitag, 6. Juni 2014

Konfirmationsgeschenke

Für die Konfirmation von drei jungen Damen wollte ich ein persönliches Geschenk nähen, das an diesen besonderen Tag erinnert. Da der Geschmack von 14jährigen nicht immer einfach zu treffen ist, habe ich mich vorher heimlich nach den Zimmer- bzw. Lieblingsfarben erkundigt.
Der jeweilige Konfirmationsspruch (ebenfalls aus zuverlässigen Quellen) in der Mitte.
 
Sowie der Name
und die Kontur "unserer" Kirche in den Ecken.
Schnitt: Freebie Patch mit Liebe von farbenmix
Stoffe: Baumwolle

Das dritte Kissen in quadratischem Format.
 

 
Unser Sohn wollte zur Konfirmation kein Kissen. Er fühlt sich mit Kissen schon reichlich bestückt. Aber für eine Pilgertour fehlte doch noch eins, das perfekt in den Schlafsack passt. Dafür gab es dann diesen kuschlig-coolen Jersey-Bezug mit Open-Air Motiven.
Zu meiner großen Freude haben sich alle sehr über ihre Kissen gefreut und farblich waren sie alle ein Volltreffer.
Liebe Grüße,
Ines

Montag, 2. Juni 2014

Meine Smoke-Premiere

Nein, keine Angst, ich gehöre für alle Zeit zu den Nichtrauchern. Meine persönliche Sucht ist und bleibt das Nähen. Und da entwickelt man frau sich ja auch gern immer etwas weiter. Besondere Ereignisse erforderten in diesem Fall ein besonderes Nähprojekt. Wir haben im Mai die Konfirmation unseres Sohnes gefeiert und dafür hat sich unsere Tochter ein Kleid gewünscht. Einen passenden Schnitt zu finden war gar nicht so leicht. Aus den Kindergrößen ist sie mit Gr. 164/170 häufig raus, die Erwachsenengrößen sind aber oft noch zu weit. In einer älteren Ottobre sind wir dann fündig geworden. Sie fand es nicht zu kleinmädchenhaft und nicht zu "alt". Dafür war es nähtechnisch etwas anspruchsvoller. Aber egal, wer weiß, wieviele Kleider ich ihr (jetzt 12) überhaupt noch nähen darf, oder?
Anders als im Originalschnitt haben wir das Kleid deutlich kürzer gehalten. Und hier seht Ihr meine Premiere, der ganze Rücken ist gesmokt. (Das habe ich vorher aber lieber an einem alten Stöffchen geübt.)
Dazu hat das Kleid "normale" Träger und zusätzlich die Neckholder-Variante. Nicht nur das Nähen für diesen großen Tag war zeitraubend. Hiermit habe ich mich auch gute 1 1/2 Stunden beschäftigt:
Normalerweise hat sie nur eine ganz leichte Naturkrause, hatte sich für diesen Tag aber so sehr eine Lockenpracht gewünscht. Bei ihrer Konfirmation in zwei Jahren werde ich weder das Kleid nähen noch die Haare machen - da lass ich dann Profis ran!
Hier sieht man das frühlingsfrische grün und vor allem den grau-gemusterten Kombi-Stoff nochmal genauer.
Da kein Mensch wissen konnte, was für ein obergeniales Wetter wir an dem Tag haben würden, hatte ich sicherheitshalber noch einen Bolero genäht. Den brauchte sie aber wirklich nur für die Kirche.
Kleid
Größe: 158
Schnitt: Ottobre 3/2008 #26
Stoffe: Silikonpopeline und Baumwolle
Bolero
Größe: 158/164 (Ärmel ca. 8 cm verlängert)
Schnitt: Kerstin von farbenmix
Stoff: Baumwolljersey

Schönheit vor Alter, nicht wahr? Daher kommt mein Kleid für die Konfirmation erst demnächst. Soviel vorab: es war nicht weniger schwierig.
Liebe Grüße,
Ines