Samstag, 31. Mai 2014

Taschenspieler II - Crossbag

So ein Brückentag und ein daraus entstehendes laanges Wochenende sind klasse! Ganz entspannt habe ich die nächste Tasche der Taschenspieler II CD genäht, den Crossbag. Rucksäcke beherbergt dieser Haushalt in ausreichendem Maße und einen Crossbag konnte ich bisher noch nicht mein Eigen nennen. Also habe ich mich für diese Variante entschieden.
Da ich den Crossbag ganz gezielt für mich genäht habe, ist er auch ganz nach meinem Geschmack bestickt.
Man kann es nicht so deutlich lesen, aber zwischen den Uhren steht: Je veux passer la reste de ma vie avec vous. Ob das auf die Tasche und mich zutreffen wird, weiß ich noch nicht. Aber momentan bin ich schwer begeistert.
Ihr wisst ja, ich bin der Tasche-mit-vielen-Taschen-Fan und habe mir auch hier eine extra Tasche eingebaut. Da ich auch ein Sicherheitsapostel bin, ist die Tasche im Rückenteil untergebracht und fasst mühelos Portemonnaie und Handy.
Das allerletzte Fitzelchen Webband habe ich an den Zipper geknotet. Ob ich an den langen Reißverschluss noch etwas dranhänge, weiß ich noch nicht. Das Rückteil sowie oberes und unteres Gurtteil habe ich mit dickem Volumenvlies verstärt, damit es sich angenehm tragen lässt. Diese musste ich auch entsprechend anpassen, da ich nur 4cm breiten Gurt zur Verfügung hatte.
Sonst bin ich ja eher geizig, was schönes Futter angeht. Da bei dieser Tasche das Futter aber doch eher mal zu sehen ist, habe ich es ausnahmsweise nicht uni genäht. Und offene Nähte wie im Schnitt vorgesehen (zwar versäubert, aber dennoch optisch unschön) gehen für mich gar nicht. Das sieht so halbfertig oder nicht-gekonnt aus. Aus dem Futterstoff habe ich mir passendes Schrägband gemacht und die Bodennähte damit eingefasst.
Da ich den Crossbag eher nicht zum Einkaufen verwenden werde, habe ich auf das Chiptäschchen verzichtet, aber ohne die obligatorische TaTüTa geht's nicht.
Der Crossbag trägt sich prima. Ich freue mich schon drauf, ihn auszuführen.
Schnitt: Taschenspieler-CD II von farbenmix, Crossbag
Sticki: Parisian Clockwork von Urban Threads
Stoffe: farbenmix-Taschenstoff "Rom" und Baumwolle

Vom Taschenstoff von farbenmix bin ich total begeistert. Tolle Haptik, tolle Farbe und er ließ sich super vernähen. Wie schön, dass ich noch etwas davon habe.
Vielen Dank noch für Eure lieben Kommentare zu meiner Tropfentasche. Ihr hattet Recht, es muss nur die richtige Person mit dem entsprechenden Geschmack kommen. Meine Schwiegermutter ist total begeistert von der Tasche und besonders vom Stoff. Den Rest davon hebe ich jetzt für Projekte für sie auf. Witzigerweise klemmt auch der Reißverschluss bei ihr jetzt nicht mehr.

Guckt unbedingt bei Emma vorbei. Dort gibt es wieder so viele tolle Crossbags und Rucksäcke zu sehen!
Liebe Grüße,
Ines



Montag, 26. Mai 2014

Farbtupfer für kranke Kinder

Ihr erinnert Euch noch an die Aktion für den guten Zweck unserer lokalen fb-Gruppe von hier? Dieses Mal helfen wir nicht direkt vor Ort, sondern hoffentlich vielen sehr kranken Kindern in ganz Deutschland. Und zwar mit bunten Taschen für Katheter. Das ist meine bunte Palette. Insgesamt sind wir auf über 150 Hicki-Taschen gekommen.
Alle Taschen gehen dann zu "Viel Farbe im Grau". Der Verein verteilt diese in Kinderkliniken in ganz Deutschland.
Eine Aktion, bei der einem wieder ganz bewusst wird, was für ein großes Geschenk es ist, gesunde Kinder zu haben, oder?
Liebe Grüße,
Ines

Samstag, 24. Mai 2014

Taschenspieler II - Tropfentasche

Mit der nächsten Tasche bin ich zwar voll in meinem selbst gesetzten Zeitlimit geblieben, aber trotzdem nicht zufrieden.
Ich bin ein Fan von praktischen Sachen und fand die Idee mit dem erweiterbaren Boden klasse. Auch die Tropfenform war mal was anderes. Geschlossen sieht sie bei mir so aus.
Oben kann die Tasche mit einem KamSnap verschlossen werden.
Damit man die Tasche bequem in der Hand tragen kann und sie nicht auf dem Boden aufkommt, habe ich relativ kurze, aber gut verstärkte Träger verwendet.
So, nun kommt das "aber"...
Ich habe den Reißverschluss ganz normal (wie immer mit dem RV-Fuß eng am RV entlang) angenäht und später die Nahtzugabe auf dem schwarzen Stoff abgesteppt. Genau nach Anleitung. Leider ließ sich der Reißverschluss kaum auf- und zuziehen, da er sich immer im roten Stoff verklemmt hat. Also habe ich auch diesen nochmal abgesteppt, damit er etwas mehr Abstand zum Reißverschluss bekommt. Da ich das nicht in einem Arbeitsschritt mit dem ersten Absteppen gemacht habe, war es etwas blöd. Und, was noch viel schlimmer ist, der Reißverschluss hakt immer noch etwas.
Wie hat das bei Euch funktioniert? Habt Ihr den Reißverschluss mit großem Abstand zum Stoff angenäht?

Ich hatte mich auf jeden Fall fast damit abgefunden, da kamen die Kommentare meiner Familie. O-Ton: "Die ist ja grottenhässlich." "Da bekomme ich Augen-Aua." "Wie eine Tapete aus den 70ern."
Findet Ihr die auch so schlimm?
Aufgrund der Reißverschluss-Klemmerei und dieser aufbauenden Meinungen wage ich gar nicht, sie wohlmöglich zu verschenken. Mal sehen, was für ein Dasein sie haben wird.

Schnitt: Taschenspieler-CD II von farbenmix, Tropfentasche
Stoffe: Baumwolle


Viele wunderschöne Tropfentaschen können auch diese Woche wieder bei Emma bewundert werden.
Liebe Grüße,
Ines

Dienstag, 20. Mai 2014

Taschenspieler II - Klappentasche

Schon wieder bin ich beim Sew-Along bei Emma fast auf dem letzten Drücker. Meine Klappentasche ist gerade erst fertig geworden.
Abgesehen von dem neuen Schnitt habe ich auch für mich Neues probiert. Ich wollte immer schonmal bei einer Tasche diese Lederecken verwenden. Dafür habe ich hellblaues Kunstleder genommen. Auch die runde Negativ-Appli ist neu, bei der ich das gleiche Kunstleder bestickt habe. Schwer retro, oder? Wählscheiben kennt die Generation meiner Kinder ja kaum noch.
Der Schnitt bietet zwei Möglichkeiten, ich habe mich für die große Klappe entschieden und diese mit einer hellblauen Paspel eingefasst. Geschlossen wird die Klappe mit einem Magnetverschluss.
Wer mich (und meine Taschen) kennt weiß, dass ich ein Faible für Taschen mit vielen extra Taschen habe. Also ist auch diese Tasche von mir noch zusätzlich zum Schnitt großzügig bestückt worden. Auf der Rückseite ist eine große Reißverschlusstasche.
Auch innen gibt es eine Reißverschlusstasche.
Auf der anderen Seite noch eine weitere Innentasche wie im Schnitt vorgesehen.
Das ganze Innenleben wird gut verschlossen durch den zusätzlichen "tiefergelegten" Reißverschluss.
Und was fehlt noch bei meinen Taschen?
Genau, eine Chip-Tasche...
...und eine passende TaTüTa.
Die Größe der Tasche finde ich genau richtig. Ein toller Schnitt, der viele Gestaltungsmöglichkeiten bietet. Mal sehen, ob ich die Tasche behalte oder verschenke.

Schnitt: Taschenspieler-CD II von farbenmix, Klappentasche
Stoffe: Jeans und Baumwolle

Ich hoffe, es kommen jetzt ruhigere Zeiten und mit den nächsten Taschen bin ich wieder etwas schneller dran. Am Wochenende haben wir die Konfirmation unseres Sohnes gefeiert. Dafür habe ich die Damen des Hauses aufwendig benäht. Unsere Kleider zeige ich Euch dann demnächst.
Liebe Grüße,
Ines

Montag, 12. Mai 2014

Taschenspieler II - Kosmetiktasche

Gestern habe ich die nächste Tasche von der Taschenspieler II CD genäht und "nähfrisch" direkt zum Muttertag verschenkt.
Ich fand es ganz witzig zu sehen, was so ein bisschen hin- und herfalten und festnähen gleich für einen Effekt ergibt. Definitiv etwas für's Auge und trotzdem ziemlich fix genäht.

Schnitt: Taschenspieler-CD II von farbenmix, Kosmetiktasche
Stoffe: Baumwolle und Wachstuch

Heute mal recht kurz und knapp und für den Sew-Along bei Emma auch schon relativ spät dran. Aber hier türmen sich Überstunden gepaart mit jeder Menge Terminen und nahenden Großereignissen.
Liebe Grüße,
Ines