Donnerstag, 30. Mai 2013

Endlich ein Geburtstagsshirt

Ich finde die vielen schönen Geburtstagsshirts in anderen Blogs so toll, hatte aber leider noch nie die Gelegenheit, eins zu nähen. Dass meine Kinder aus dem Alter heraus sind, in dem man sich über so ein Shirt freut, brauche ich nicht zu sagen. Nun brauchte ich aber ein Geschenk für einen jungen Mann zum 3. Geburtstag und habe direkt die Chance genutzt, ein Geburtstagsshirt zu nähen. Autos sind in dem Alter doch immer ein Volltreffer, oder?
Dafür habe ich einen neuen Schnitt ausprobiert. Schulterpassen bis fast zum Ärmelsaum sind mal was anderes.
Das hat Spaß gemacht, in kleinen Größen nähen sowieso. Ich hoffe, es bietet sich mal wieder die Gelegenheit zu einem Geburtstagsshirt.

Größe: 98
Schnitt: Ottobre 3/2009 #24
Stoffe: Jersey

Nun fehlt ihm nur noch das passende Wetter, um in einem T-Shirt nicht zu erfrieren...
Liebe Grüße,
Ines


Montag, 27. Mai 2013

Taschenspieler - König

Es ist das letzte Mal, dass ich meine Tasche beim Sew-Along so auf den letzten Drücker zeige. (Die nächsten sind nämlich schon fertig.) Den König unter den Taschen werden meine Tochter und ich uns teilen, da wir ihn beide so klasse finden. Ich habe seit Ewigkeiten ein Stück von diesem sehr robusten Taschenstoff hier liegen, der hat praktisch auf genau diesen Schnitt gewartet.
Und da ich bei Kängurus gleich an Australien denke, gab es entsprechende Stickis auf den seitlichen Taschen. Und schon wieder das tolle neue Webband von farbenmix. Es passt einfach so toll dazu.
Die Einschubtasche auf der anderen Seite mit einem Logo vom "Tag der Australier" versehen.
Gefreut habe ich mich, dass es so gut geklappt hat, beim Endlos-Reißverschluss zwei gegenläufige Zipper aufzuziehen. Das finde ich recht friemelig.
Der Schultergurt kann auch abgenommen werden.
Innen wieder mit der günstigen Bettwäsche vom Schweden. Da der Außenstoff wirklich extrem fest ist, habe ich auf jegliche weitere Verstärkung verzichtet.
Der Tipp von farbenmix für den Boden war klasse. So habe ich einem netten Holländer auf dem Stoffmarkt eine alte Stoffpappe abgeschnackt. Diese ist jetzt mit Stoff bezogen ein superstabiler Boden.
Ich finde die Tasche wirklich toll uns sie ist unheimlich geräumig. Gekämpft habe ich bei der letzten Naht, da der Stoff sooo steif ist und in den Rundungen sehr schwierig zu nähen war. Egal, das Ergebnis zählt! Ich bin auf jeden Fall froh, diesen Stoff genommen zu haben. So eine Tasche muss robust und unempfindlich sein, finde ich. Die Seitentaschen und der Boden sind ebenfalls aus Nylon. Einzige Veränderung, die ich vorgenommen habe: oben an den Nähten zwischen Seiten und Reißverschluss habe ich auf dem Stück zwischen den Handgriffen die Nahtzugaben von Futter- und Außenstoff miteinander verbunden. Das Futter hing sonst direkt neben dem Reißverschluss so blöd in der Tasche rum.
Wie immer gibt ganz viele tolle Könige bei Emma zu sehen.

Schnitt: Taschenspieler-CD von farbenmix,
König Reisetasche
Stickis: Freebies

Stoffe: Taschenstoff und Nylon, innen Bettwäsche

Und immer noch türmen sich hier die Nähprojekte, die ich Euch noch zeigen möchte. Ich durfte einen tollen Schnitt probenähen, Wünsche erfüllen und etwas Nähen, was ich immer schon mal ausprobieren wollte. Wenn der Tag doch nur mehr Stunden hätte!
Liebe Grüße,
Ines



Montag, 20. Mai 2013

Taschenspieler - Dame

Schon wieder recht spät beim Sew-Along, dabei ist meine Dame schon lange fertig. Ich bin nur nicht zum Posten gekommen. Bei manch einer anderen Tasche von der Taschenspieler-CD, die ich bisher genäht habe, steht der Besitzer noch nicht fest. Diese hier ist aber nur für mich.
Aus einem schönen Deko-Stoff und einer abgelegten Jeans. Ich finde, kaum ein Stoff ist so schön weich wie alte Jeans. Und diese Jeans passte farblich perfekt zum anderen Stoff.
Diesen Verschluss habe ich auch zum ersten Mal verwendet und finde ihn total klasse. Das wird definitiv wiederholt.
Hinten habe ich mir noch eine große Reißverschluss-Tasche eingebaut. Ich brauche immer viele Taschen in der Tasche.
Genauso innen noch eine und natürlich eine passende TaTüTa.
Vom neuen farbenmix-Webband bin ich ja sowieso schon begeistert, aber zu diesem Weltenbummler-Stoff passt es einfach perfekt, oder? Dazu eine kleine Chip-Tasche.
Durch die Kellerfalten an den Seiten ist die Tasche ein absolutes Raumwunder. Die wird mich jetzt sicher oft begleiten und meiner geliebten Allesdrin mal eine Pause verschaffen.
Ganz viele tolle "Damen" tummeln sich auch diese Woche wieder bei Emma.

Schnitt: Taschenspieler-CD von farbenmix,
Dame Umhängetasche
Stoffe: Dekostoff und recycelte Jeans, das Baumwollfutter mit dünner Fleecedecke anstatt Volumenvlies gefüttert

Ich hoffe, ich komme jetzt mal dazu, Euch auch die ganze Kleidung zu zeigen, die ich in der letzten Zeit genäht habe.
Liebe Grüße,
Ines

Donnerstag, 16. Mai 2013

Kleinigkeiten für besondere Anlässe

Bevor ich Euch nur noch Taschenfotos zeige, erstmal diverse andere Kleinigkeiten. Mein Kissengeschenk und die Karte zur Konfirmation habt Ihr ja schon gesehen. Hier noch die Hülle für das Gästebuch.
Dafür habe ich unsere Kirche digitalisiert, das klappte ziemlich gut. Die Hülle habe ich relativ dick gefüttert, dadurch fasst sich das Buch richtig toll an.
Später soll im gleichen Stil noch eine Hülle für das Fotoalbum entstehen. Für die Tischdeko hatte ich noch einige Teelichthüllen genäht. Leider hatte ich für Fotozwecke nicht ausreichend Gläser ohne Deko parat. Auf den festlich gedeckten Tischen machten sich die Lichter aber ganz nett.
Für andere besondere Anlässe entstanden hier außerdem noch diese Dinge:
Ein Herz zum Hochzeitstag
diverse blanko Herzen
und auch wieder Kuscheltücher für Neugeborene.
 

Demnächst geht es aber natürlich weiter im Taschenspieler Sew-Along und diverse Kleidung ist auch noch entstanden.
Liebe Grüße,
Ines

Montag, 13. Mai 2013

Taschenspieler - Bube

Absolut last minute schaffe ich es mit meinem Buben von der Taschenspieler-CD diese Woche zum Sew-Along bei Emma. Dort gibt es wie immer ganz tolle Exemplare zu sehen.
Die Tasche ist auch erst heute entstanden, da wir die letzten paar Tage mit dem Wohnwagen unterwegs waren. Mit einem ganz besonderen Ziel dieses Mal: der farbenmix-Lagerverkauf. Ich fand es einfach nur toll dort!
Dieser Bube ist heute für meinen "Buben". Mein Sohn fand diesen Schnitt an der Taschenspieler-Wand bei farbenmix total klasse, daher ist diese Tasche für ihn.
Außen aus ganz festem Baumwollstoff vom Schweden und Wachstuch vom letzten Stoffmarkt. Leider reflektiert das etwas beim Blitzen. Als Verschlüsse hatte er sich die Tenax-Knöpfe ausgesucht.
Ich habe die zum ersten Mal verwendet und bin begeistert.
Hinten ebenfalls mit Wachstuch und einer großen Reißverschlusstasche.
In der Klappe habe ich keine Tasche untergebracht. Wenn man da viel reinpackt, wird die Klappe immer so unförmig und schwer. Die Extra-Taschen habe ich lieber nach innen verlegt.
Einmal eine große Innentasche, die man oben mit einem KamSnap befestigen kann, damit sie nicht so lose ins Tascheninnere hängt.
Außerdem noch eine Reißverschluss-Tasche für Kleinigkeiten.
Ich finde, dass man bei dunklem Taschen-Innenfutter immer schwer etwas wiederfindet. Deshalb dieses helle Innenleben.
Es hat aber auch seine Vorteile, dass ich die Tasche erst nach dem Lagerverkauf genäht habe. So konnte ich gleich die coolen neuen Webbänder von farbenmix verwenden, die sich mein Sohn dort ausgesucht hat. Auf der einen Seite an einem Gurtband eine Kugelkette.
Und auf der anderen Seite noch einen Schlüsselring für was auch immer er da dran hängen möchte.
Die Tasche wurde von ihm für obercool befunden - was könnte es für ein größeres Lob geben? Ich finde den Schnitt auch richtig toll und war erstaunt über das große Fassungsvermögen dieser Tasche.

Schnitt: Taschenspieler-CD von farbenmix,
Bube Messengerbag
Stoffe: Wachstuch und feste Baumwolle außen,
Bettwäsche als Futter und dünne Fleecedecke anstatt Volumenvlies

Ich habe soo viel genäht in letzter Zeit und bin gar nicht zum Posten gekommen. Demnächst also mehr!
Liebe Grüße,
Ines

Freitag, 3. Mai 2013

Taschenspieler - Kreuz

Diese Runde im Sew-Along läuft bei mir unter "wer lesen kann ist klar im Vorteil...." Extra für diese Taschen habe ich mir die Schnappverschlüsse bestellt. Aber blöderweise nicht darauf geachtet, dass es nicht die Verschlüsse zum Einnähen sein sollten. Was soll's, wenn die Verschlüsse schon mal hier sind, müssen sie auch vernäht werden, so! Dafür konnte ich die schöne Anleitung von der Taschenspieler-CD natürlich vergessen. Auch die Anleitung für eben diese Verschlüsse bei farbenmix brachte mich nicht weiter, da ich die Taschen ja unbedingt füttern wollte. Also selbst herumgetüftelt und vorsichtshalber mit einem alten Stoff geprobt. Es hat geklappt!
Aber bevor dieses ganze Drama losging, habe ich mich erstmal gefragt, wofür ich so eine Art Tasche wohl brauchen könnte. Als kleines Täschchen war das jetzt nicht so mein Ding, also die Brillengröße. Aber zum Verschenken vielleicht nicht immer ganz passend. Und selbst behalten? Unsere Brillen wandern morgens auf die Nasen und abends wieder runter, die brauchen keine Hülle. Da fielen mir doch unsere "Kino-Brillen" ein, die hier in der Ecke einer Kramschublade auf ihren Einsatz warten. Im Kino hier muss man für 3D-Filme entweder eine Brille kaufen oder man hat seine mit. Diese befördere ich für alle dann gegeneinander klappernd in meiner Handtasche. Das hat jetzt ein Ende, zumindest das Klappern (das für-alle-Befördern bleibt wohl für immer so). So stylisch wie wir trägt bestimmt niemand seine Brillen ins Kino, oder? Das ist jetzt wirklich ein Highlight für's Highlight, denn wir gehen durchschnittlich wohl höchstens zwei Mal pro Jahr zu viert in einen 3D-Film (bei den Preisen kein Wunder).
Langer Rede kurzer Sinn, hier nun meine Kreuz mal vier.
Nach meinem Probeteil hatte ich dann auch die exakte Größe raus, bei den eingenähten Verschlüssen muss das ja genau passen.
Innen sind die Taschen mit Fleece gefüttert.
Aber bevor die schnöden Brillen da einziehen durften, habe ich erstmal die fettigen Pop-Corn Fingerabdrücke von den Gläsern entfernt...

Schnitt: Taschenspieler-CD von farbenmix,
Kreuz Schnappverschlusstasche
Stickis: von Urban Threads
Stoffe: alte Jeanshosen und dünne Fleecedecke

Tolle Beispiele von Kreuz tummeln sich wieder bei Emma. Aber ich weiß, dass ich mit diesem Problem zum Glück nicht allein war.
Ende gut, alles gut. Aber ob ich so eine Tasche nochmal nähe, weiß ich noch nicht. Ein Verschluss aus dem Fünfer-Pack wäre aber noch da...
Liebe Grüße,
Ines

Mittwoch, 1. Mai 2013

Nach Plan und doch ganz anders

Das nächste Shirt aus der selbstentworfenen "Kollektion" meines Sohnes ist fertig und wird schon ständig getragen.
Geplant war es allerdings etwas anders. Anstatt orange sollte es türkis sein, passend zu einem Stoff mit coolen Motiven, der oben auf der anderen Seite sein sollte. Der reichte dafür aber leider nicht, also mussten andere Stoffe her. Diese Kombi gefiel uns beiden aber ebenfalls total gut. Anders als im Schnitt mit Bündchen wollte er gern Hals und Ärmelsäume eingefasst.
Vor einiger Zeit gehörte ich zu den glücklichen Gewinnerinnen, die sich bei Huups eine Stickdatei nach Wahl aussuchen durften. Ich habe dann meine Kinder entscheiden lassen und sie waren beide von Hey Mr. DJ begeistert. Davon haben wir etwas auf diesem Shirt untergebracht.
Der Rücken dieses Mal ganz schlicht.
Auch dieses Shirt wieder eher reichlich, damit es noch eine Weile passt.

Größe: 158
Schnitt: Ottobre 4/2011 # 39
Stickis: Hey Mr. DJ von Huups
Stoffe: Jerseys

Ebenfalls für sich selbst entworfen hat er diesen Notizblock-to-go im DIN A 5 Format.
Er ist heute für 5 Tage zum Kirchentag nach Hamburg aufgebrochen und laut Packliste sollte er auch einen Notizblock dabei haben. Mit einem schnöden Notizblock los, das geht doch gar nicht, oder?
Also begleitet ihn jetzt dieses coole Teil.

Ich wünsche Euch noch einen schönen freien Tag!
Liebe Grüße,
Ines