Sonntag, 14. April 2013

XXL Tennisschläger-Kissen

Dieser Geschenkwunsch war wirklich etwas Ausgefallenes: ein groooßes Kissen in Form eines Tennisschlägers.
Erstmal habe ich mir einen Tennisschläger ausgeliehen, um in etwa die Maße und Proportionen abmalen zu können. Das habe ich dann auf XXL vergrößert.
Anschließend habe ich mir tagelang das Hirn zermartert, wie ich dieses Netz hinbekomme. Erst habe ich an ein fertiges Netz gedacht. Alles, was ich fand, war nicht waschbar und/oder kam von der Größe nicht hin. Ein karierter Stoff kam auch nicht in Frage, weil sich unter dem Netz noch die Ichthys-Fische tummeln sollten, da es ein Geschenk zur Konfirmation ist. Also habe ich das Netz mit Hilfe von 12m dünner Kordel selbst erstellt, sprich mit schmalem Zick-Zack-Stick aufgenäht.
Ja, das war ziemlich zeitraubend. Außerdem musste der "Rahmen" doppelt sein, da ich ihn verstürzt habe, damit er optisch wirklich über dem Netz ist. Das war bei dem "Dreieck" recht friemelig.
Den Griff habe ich mit Paspel und Webband vom Rest abgesetzt. Außerdem habe ich das Griffstück gedoppelt und mit Volumenvlies hinterlegt, damit diese gesteppten "Wickellinien" plastischer werden. Leider kam das nach dem Füllen des Kissens nicht mehr so stark zur Geltung.
Da es, wie gesagt, ein Geschenk zur Konfirmation ist, kam seitlich noch der Name des Konfirmanden und das Konfirmationsdatum drauf. Mein Sohn hat die Schrift ausgesucht und für cool befunden. Dann wird es der Beschenkte hoffentlich auch!

Hier kann man erahnen, wie dick es ist. Es hat ganze vier Kissen vom Möbelschweden geschluckt.
Und die Länge ist mit 1,15m wirklich gigantisch. Als Größenvergleich neben meiner Tochter, die momentan 1,53m groß ist.
Wenn man auf dem "Netz" liegen würde, sieht man hinterher sicher aus, als hätte man auf einem Grillrost geschlafen... Also ist die Unterseite komplett aus dem roten Baumwollstoff und schön glatt und kuschlig. Nun macht das gute Stück noch eine Reise quer durch Deutschland, bevor es verschenkt wird. Ich hoffe sehr, dass es gefällt.
Für mich war das auf jeden Fall mal wieder eine echte Herausforderung.

Schnitt: selbsterstellt
Stickis: Ichthys von der Zaubermasche
Stoffe: Baumwolle

Ich leide ja nicht gerade an Stoffarmut, aber auf dem Stoffmarkt in Flensburg gestern kam noch das eine oder andere Stöffchen dazu. Jetzt kann ich mich wieder auf die nächsten Taschenspieler-Taschen und andere Projekte stürzen.
Liebe Grüße,
Ines



1 Kommentar: