Mittwoch, 2. Januar 2013

Weihnachtskleid 2012

Ein frohes neues Jahr wünsche ich Euch!
Aus dem "alten" Jahr gibt es noch ein paar Teile zu zeigen, allen voran das Weihnachtskleid. Schon Wochen vor Weihnachten hat meine Tochter sich Schnitt und Stoffe ausgesucht. Bis auf die Farbe ist das Kleid wirklich 1:1 dem Beispiel in der Ottobre nachempfunden. Ich durfte nichts verändern, besticken, betüddeln, etc. Egal, dafür wurde es auch gern getragen.
Diese Schleife musste (wie in der Ottobre) unbedingt drauf.
Ich war gespannt auf das Ergebnis, einen Ballonrock bzw. -kleid hatte ich bisher noch nicht genäht.
In der Anleitung wird ein Fuß für einen nahtverdeckten Reißverschluss empfohlen. So einen besitze ich nicht. Habt Ihr sowas? Lohnt sich die Anschaffung bzw. geht es damit leichter und/oder sieht besser aus?
Ich meine, ohne diesen Fuß bekommt man den Reißverschluss ja auch irgendwie eingenäht, in meinem Fall so:
Laut Ottobre-Maßtabelle hätte meine Tochter Größe 146 in der Breite und 158 in der Länge. Da das Kleid ja nicht gleich wieder zu klein sein soll, habe ich es etwas angepasst und es ist noch Luft für besondere Anlässe, die dieses Jahr so anstehen.
Größe: 152 (Breite) 158 (Länge)
Schnitt: Ottobre 6/2011 # 23
Stoffe: Feincord und Futterstoff

Ein passendes uni-schwarzes Langarmshirt war im Kleiderschrank nicht vorhanden, also musste auch das noch schnell genäht werden. Völlig unspektakulär ohne alles, aber ein schönes Basic-Teil, das zu allem passt. Es sitzt absolut perfekt und meiner Tochter hat es so gut gefallen, dass sie gleich noch eins in uni-weiß bestellt hat.

Größe: 152, Ärmel und Saum 4 cm verlängert
Schnitt: Ottobre Creative Workshop 301 tailliert
Stoff: Jersey

Liebe Grüße,
Ines

Kommentare:

  1. Das Kleid sieht sehr schön aus! Der Reißverschluss ist doch perfekt eingenäht, ich weiß nicht, ob es sich da wirklich lohnt einen extra Nähfuß dafür zu bestellen.

    LG Vroni

    AntwortenLöschen
  2. ist wirklich schoen geworden! Hat geschmack die junge Dame! Ich hasse Reissverschluesse einnaehen...und nahtverdeckt...argh! Deiner sieht toll aus.

    AntwortenLöschen
  3. Wunderschön, das Kleid war seine mühe echt wert. Ich nähe solche Reißverschlüsse auch ohne besonderen Nähfuß ein. ICh bevorzuge die einfache (Schmuh-)Variante. Zuheften und auf der NZ Reißverschluß aufnähen. Dann das ganze auftrennen mit Riegel unten sichern und fertig. Da sieht man auch nix und wenn amn sorfältig arbeitet absolut zeigenswert.
    LG Andrea

    AntwortenLöschen
  4. Ein tolles,festliches Kleid.
    Den nahtverdeckten RV habe ich schon lange hier liegen und noch nie benutzt...geht ja auch ohne.☺
    LG
    Elke

    AntwortenLöschen
  5. Das Kleid ist wirklich ein Hingucker. Deine Tochter hat einen guten Geschmack :-) Reißverschlüsse gehe ich immer noch ein wenig ängstlich an. Ich finde, deiner sieht perfekt aus. Da würde ich sicher keinen speziellen Nähmaschinenfuß kaufen. Aber vielleicht kann man sich ja so einen schenken lassen? ;-)
    Ganz liebe Grüße
    Manuela

    AntwortenLöschen
  6. Das Kleid ist wunderschon, ich habe es auch achon zweimal genäht. Sieht echt toll aus!!!
    LgLinda

    AntwortenLöschen