Mittwoch, 25. Dezember 2013

Frohe Weihnachten

Ich wünsche Euch und Euren Lieben wunderschöne Weihnachtsfeiertage.
Habt eine schöne Zeit und lasst es Euch gut gehen!
Auch die Adventszeit ist schon wieder viel zu schnell vorbei gegangen. In diesem Jahr hatten wir zum ersten Mal 4 Adventssäcke - für jeden Sonntag einen für uns alle zusammen. Das hat uns sehr gut gefallen und wird fortan jedes Jahr wiederholt.
Auch sonst ist hier viel Genähtes entstanden, nur zum Bloggen blieb leider keine Zeit. (Und während der Ferien muss ich mir die Zeit am PC hier schwer erkämpfen.) Also zeige ich Euch demnächst noch so einiges, was in diesem Jahr entstanden ist.
Liebe Grüße,
Ines

Dienstag, 10. Dezember 2013

Fertig für den Einkauf


Außer diesen Sachen ist natürlich noch viel mehr Platz in der Tasche für Einkäufe oder wofür auch immer.
Auf der anderen Seite noch mit einem extra Außenfach.
Diese und die folgenden Taschen habe ich für unseren Nähtreff genäht zum Verkauf auf einem Basar. Von allen Taschen finde ich diese in türkis mit dem Einkaufszettel am schönsten. Aber Geschmäcker sind bekanntlich verschieden, denn es ist die einzige Tasche, die nicht verkauft wurde.
Nach dem gleichen Schnitt (Joker von der farbenmix Taschenspieler-CD) sind auch die anderen Taschen entstanden.
Außer den Taschen habe ich noch Berge von Leseknochen genäht. Hier ein kleiner Einblick (noch nicht gefüllt, das habe ich abends beim Nähtreff gemacht).
Leseknochen waren der Verkaufsschlager, davon hätten wir noch viel mehr nähen können. Aber das weiß man ja vorher leider nie.
"Privat" habe ich auch schon einige Leseknochen genäht und bin total begeistert. Leider habe ich selbst immer noch keinen, da ich diese alle verschenkt habe.
So einiges Genähtes der letzten Zeit muss ich noch nachreichen, aber es stehen auch schon wieder viele neue Sachen auf meiner To-Sew-Liste.
Liebe Grüße,
Ines

Samstag, 30. November 2013

In diesem Sinne


  
Das ist doch mal ein passendes Statement, oder?
Untergebracht habe ich es auf einem Langarmshirt für mich, für wen sonst hier?
So platt-auf-dem-Boden-Fotos sind ja irgendwie doof, aber es fand sich immer gerade kein williger Fotograf, um das Shirt am Mann an der Frau zu zeigen.
Da ich ja bekanntermaßen eine große Frostbeule bin und mir das Shirt an kühleren Tagen zu halsfern ist, gab es noch einen passenden Loop dazu.
Größe: 40
Schnitt: Ottobre 5/2011 # 4
Sticki: von Urban Threads
Stoff: Jersey

Ich hoffe, ich kann diesem Motto zukünftig wieder treu sein. Die letzten Wochen kam das Nähen leider arg zu kurz. Unsere Kinder trennen sich von ihrer gigantischen Playmob*l Sammlung und wir haben wochenlang sortiert und zusammengepackt. Wer Interesse hat - ich schicke gern den Link zu unserer Dropbox-Liste!
Umso schöner, nun wieder an die Maschinen zu kommen.
Liebe Grüße,
Ines

Donnerstag, 7. November 2013

Auch weiterhin Plan B

Lange Zeit habe ich mit einer Coverlock geliebäugelt. Ich finde diese Kontrast-Deko-Nähte einfach toll. Um den Saum ging es mir eigentlich gar nicht, mit meinen Säumen bin ich sehr zufrieden. Da bei mir ein großer Geburtstag naht und ich einen Wunschzettel schreiben durfte, geisterte die Cover mal wieder in meinem Kopf herum. Die liebe Anja hat mir auf meine Fragen eine große Entscheidungshilfe geleistet. Fazit: wenn eine Cover (an der man auch Freude haben will), dann eine ordentliche. Der Preis so einer Maschine steht jedoch in keinem Verhältnis zu dem, wofür ich sie hauptsächlich würde einsetzen wollen. Also habe ich mich dagegen entschieden. (Es bleiben noch genug andere Wünsche für meinen Wunschzettel.)
Aber die Kontrast-Deko-Nähte reizen mich ja nach wie vor. Also habe ich mal ein bisschen an Plan B (coole Nähte ohne Cover) herumprobiert. Bei der ersten Variante habe ich die Nähte einfach in Kontrastgarn (hier neongrün) mit der Zwillingsnadel abgesteppt.
Getestet bei einem neuen Langarmshirt für meinen Sohn.
Auf dem Rücken noch ein Wunsch-Schriftzug.
Er findet es voll cool und ich bin mit dieser Lösung auch schon recht zufrieden.
Aber ich habe noch eine andere Variante getestet, allerdings bisher nur auf einem Stoffrest. Das werde ich demnächst auch bei einem ganzen Kleidungsstück ausprobieren.
Da wieder für meinen Sohn, ab zu Made-for-boys damit.

Größe: 158
Schnitt: Ottobre 4/2012 #35
Sticki: Eigenkreation
Stoffe: Jersey

Habt Ihr noch Tipps und Ideen, um solche Nähte ohne Cover zu machen?
Liebe Grüße,
Ines

Sonntag, 20. Oktober 2013

Teure Marken

muss man nicht kaufen, man näht sie einfach nach :)
Nach dem Vorbild cooler Shirts eines bekannten Labels hat mein Sohn sich wieder selbst Shirts entworfen und ich durfte umsetzen. Das erste Langarmshirt mit dreigeteiltem Vorderteil. Der Rücken ist uni schwarz.
Einfach und wirkungsvoll und praktisch zur Resteverwertung.
Und da es mal wieder ein Jungs-Teil ist, wandert es auch zu Made-for-boys.

Größe: 158
Schnitt: Ottobre 4/2012 # 38
Stoffe: Jersey

Das nächste Shirt ist auch schon fast fertig. Genau wie diverse Deko, Geschenke,...
Liebe Grüße,
Ines

Donnerstag, 17. Oktober 2013

Kopie nach Wunsch

Nach dem Taschenspieler-Sew-Along dachte ich, dass ich das Modell "Schwarz" nie wieder nähen würde, da ich sowas einfach nicht brauche. Aber Taschen nähe ich bekanntlich überwiegend gar nicht für mich, sondern meistens als Geschenke.
Prompt wünschte sich meine Schwiegermutter eine "Schwarz", aber nicht irgendeine, sondern genauso eine wie im Taschenspieler-Heft. Etwaige Ähnlichkeiten sind also nicht zufällig sondern ausdrücklich gewünscht. Dass ich den passenden Karabiner hier hatte, war allerdings purer Zufall.
Ich habe den Kosmetikkoffer aber um 5cm höher gemacht, damit auch größere Flaschen etc. reinpassen.
Passenden Netzstoff hatte ich nicht, aber dieser halbtransparente weiße Stoff machte sich auch ganz gut.

Schnitt: Taschenspieler-CD von farbenmix,
Schwarz Kosmetikkoffer
Stoffe: Baumwolle

Die Farbkombi gefällt mir auch sehr gut, aber daraus lässt sich ja auch problemlos noch etwas anderes nähen.
Liebe Grüße,
Ines





Dienstag, 15. Oktober 2013

Maß-Salat

Hosen kaufen für das Tochterkind gestaltet sich momentan äußerst schwierig - nichts passt richtig gut. Wie schön, dass man Vieles selbst nähen kann. Ich gestehe aber, Hosen gehören eher nicht dazu. So eine Hose verschlingt eine Menge Stoff, passt bis zum nächsten Wachstumsschub nur kurz und bis man erstmal den perfekten Schnitt gefunden hat, vergeht auch eine Menge Zeit (und Stoff).
Schlafis dagegen sind ruck-zuck fertig. Wenn man den Maß-Salat erstmal geordnet hat. Alle paar Monate vermesse ich die Kinder komplett, um dann entsprechend nähen zu können. Anhand der Ottobre-Tabelle ergab das dieses Mal eine kuriose Größenverteilung:
Oberweite - 152
Taille - 134
Hüfte - 146
Rücken - 146
Ärmel - 158
Hosenlänge - 170
bei einer Körpergröße von 158cm
Das ist eine ziemliche Bandbreite, oder? Bei einer Taille entsprechend Größe 134 und einer Hosenlänge von Größe 170 - was soll da schon passen?
Ich habe die Größen dann doch etwas reichlicher gewählt, da ein Schlafi ja bequem sitzen soll und das möglichst den ganzen Winter.
Er wurde von meiner Tochter wunschgemäß gezeichnet und von mir entsprechend umgesetzt.
Seit längerer Zeit habe ich mal wieder Textilfarbe (in glitzer-pink) benutzt.
Den Schnitt vom Oberteil habe ich erneut so unterteilt, dass es aussieht wie Top über Shirt.
Der Schlafi passt perfekt und ist cool genug, um demnächst zur Klassenfahrt mitgenommen zu werden.
Mehr geht nicht!
Oberteil:
Größe: 164
Schnitt: Ottobre Creative Workshop 301 tailliert
Hose:
Größe: Breite 158, Länge 164 etwas verlängert
Schnitt: Ottobre 6/2009 # 37
Stoffe: Jersey

Einen weiteren Schlafi könnte ihr Schrank gut noch gebrauchen. Da geht allerdings schon eine Menge Stoff rein und ich muss hier erstmal nach entsprechendem Material suchen. Und es stehen auch noch viele andere Projekte auf dem Programm. Zu richtigen Wintersachen bin ich noch gar nicht gekommen. Wie sieht's bei Euch aus?
Liebe Grüße,
Ines

Freitag, 11. Oktober 2013

Taschen-Ebook Fiorella


Die Tasche hat was, oder?
Für Angela durfte ich ihr neues Taschen-Ebook "Fiorella" probenähen. Eine tolle Handtasche, die durch die Klappe das gewisse Etwas hat.
Ich habe sie für meine Mutter eher sportlich-schick in Jeans und Baumwolle gehalten. Der Schnitt ermöglicht einem aber fast alle Stoffe.
Innen gibt es zusätzlich eine Einschubtasche und eine Reißverschlusstasche.
 
Obwohl die Tasche recht "schlank" wirkt, hat sie ein enormes Fassungsvermögen.
Wie immer bei meinen Taschen mit passender TaTüTa...

...und Chip-Tasche.
Auf der Rückseite habe ich eigenmächtig eine zusätzliche Reißverschlusstasche eingenäht, die meine Mutter sich dort gewünscht hat.
Ich könnte mir auch sehr gut vorstellen, noch Paspeln einzunähen. Vielleicht bei der nächsten Fiorella.
Diesen tollen Schnitt bekommt Ihr ab heute in Angelas Dawanda Shop. Das Ebook ist sehr gut bebildert und beschrieben - viel Spaß beim Nähen!
Liebe Grüße,
Ines


Freitag, 4. Oktober 2013

Camper-Schürze

Dieses Statement kann wohl jeder Camper unterschreiben, oder?

Ja, tatsächlich mal wieder etwas für meinen Mann, auch wenn es nur eine gepimpte Schürze ist.
Darunter verbirgt sich ein unschöner Werbeschriftzug.
So ist doch viel besser, oder?
Liebe Grüße,
Ines

Samstag, 28. September 2013

Rettung in letzter Minute

Für einen neugeborenen Jungen wurde ein Kuscheltuch gewünscht und ich bekam Namen und Datum genannt.
Leider stellte sich heraus, dass der junge Mann schon einen Tag älter war als übermittelt. Zu dem Zeitpunkt hatte ich das Oberteil des Kuscheltuchs schon fertig und es sah so aus.
Was tun? Erst habe ich überlegt, ein Stück Jersey neu zu besticken und darüber zu nähen. Aber ob die Kanten dann auch nach langem Kuscheleinsatz noch schön aussehen? Und dann wäre das gestickte Datum auch doppelt übereinander und somit recht knubbelig gewesen.
Not macht erfinderisch. Dann kam mir nämlich die Idee, das falsche Datum rauszuschneiden, den Rand mit einem Beleg zu verstärken und das neue Datum von hinten mit "Guckloch-Effekt" anzunähen. Wenn man nicht weiß, wie es sonst aussieht, fällt es gar nicht auf, oder?
Ein anderer neuer Erdenbürger bekam ein Halstuch passend zum gepimpten Namensshirt
und ein ganz persönliches Handtuch.
Die Kleinsten sind erstmal wieder versorgt, jetzt kommen wieder Geschenke für Große dran.
Liebe Grüße,
Ines

Dienstag, 24. September 2013

Sommerreste

Bevor nun die ersten Herbstteile kommen, zeige ich Euch noch ein paar Reste aus der Sommer-Näh-Zeit.
Eine Tasche für die Strandlektüre hat eine Freundin von mir in einer Zeitschrift entdeckt und mich gebeten, sie entsprechend nachzunähen.
Rustikal-maritim mit Platz für Buch und/oder Zeitschrift.
Eine ganz kleine Maus brauchte zu ihrer Taufe eine Mütze, die gut sitzt und entsprechend festlich aussieht. Dafür habe ich vom Multi-Mützen-Mix die Helm-Mütze genommen und in einer Teilungsnaht ein Kopftuch mit eingenäht.
In Ermangelung eines passenden Kopfes in unserem Haus musste das Kunststoffmädel herhalten.
Den Notizblock-to-go nähe ich bekanntermaßen gern und besonders gern als Geschenk. In diesem Fall als Dankeschön für die liebevolle Betreuung unseres Katers während des Urlaubs.
Andere Geschenke warten auch noch darauf, genäht zu werden und die Herbstgarderobe muss ebenfalls aufgestockt werden. Langeweile kenne ich nicht, Ihr?
Liebe Grüße,
Ines

Mittwoch, 18. September 2013

Einfach zum Weglachen... oder die 7-Mann-Hose

Manchmal hat man ja so ganz spezielle Nähaufträge. Für den großen runden Geburtstag (mein Taschengeschenk habt Ihr im letzten Post ja schon gesehen) sollte ein Tanz einstudiert werden. Aber nicht irgendein Tanz und nicht in irgendeinem Kostüm. Ich sage Euch, sowas habe ich noch nie genäht: eine Hose für 7 Mann bzw. 3 Männer und 4 Frauen.
Die Hose habe ich natürlich nicht komplett neu genäht, sondern weiße lange Unterhosen und schwarze Leggings jeweils seitlich aufgetrennt und aneinander genäht, so dass 7 neue farblich-gemischte Hosen entstanden. Das war ganz nicht so einfach, da der Schritt der Unterhosen seehr tief hing.
Dazu passend die entsprechenden T-Shirts. Hier auch nur die T-Shirts zerteilt und andersfarbig wieder zusammengenäht.
Das zusammen ergab dann diese coole Truppe.
Falls Ihr das nicht kennt, müsst Ihr mal auf Yout*be "Strumpfhosentanz" eingeben und dann nur noch weglachen... Viel Spaß!
Liebe Grüße,
Ines