Dienstag, 26. Juni 2012

Für die eine Frust

für die andere Freude, nämlich über ein neues T-Shirt. Der Frust war meinerseits. Seit langer Zeit wollte ich mir mal wieder etwas nähen. Vorhandene nicht kindliche Jerseyreste reichten noch für ein T-Shirt. Darauf sollte unbedingt diese Stickerei.
Soweit alles gut. Hätte ich nur nicht einen neuen Schnitt ausprobiert. Und zwar den Basic-Shirt-Schnitt von Ottobre. Alle Ottobre-Schnitte, die ich bisher genäht habe, fielen riesig aus. Nun ja, dieser leider nicht und es saß bei mir absolut nicht optimal. Aber meine Cousine konnte sich so über dieses neue T-Shirt freuen.
Schnitt: Ottobre Basic Shirt
Sticki: Einzelmotiv von Urban Threads
Stoffe: Jersey

Samstag, 23. Juni 2012

Geburtstage eignen sich prima

um wieder die eine oder andere Tasche zu nähen.
Meine Tochter schenkte einer Freundin diese kleine Geschenkumhüllung in Lieblingsfarbe.
Natürlich personalisiert:
Im Täschchen war dann noch ein Geschenk in Form eines Halstuchs.
Schnitt Tasche: Viktoria aus Tolle Taschen selbst genäht
Stoffe: Baumwolle
Schnitt Halstuch: Eigenkreation
Stoff: ganz weiche Baumwolle

Eine andere Freundin bekam das Geschenk anstatt in Geschenkpapier in einem kleinen Säckchen. Dieses Mal habe ich einen langen Klettverschluss angebracht. So kann man das Säckchen je nach Füllung oben mehr oder weniger zurollen.
Schnitt: RuckiZucki Freebook von farbenmix
Stoff: beschichtete Tischdecke

Für eine ältere Dame gab es eine Erdbeertasche, ebenfalls als Verpackung für ein gerahmtes Familienfoto von uns.
Innen habe ich zusätzlich noch eine kleine Reißverschlusstasche sowie einen Schlüsselhalter untergebracht.
Schnitt: Johanna aus Tolle Taschen selbst genäht
Stoffe: Baumwolle

Ein Schokotäschchen wurde ebenfalls noch verschenkt (den Inhalt gab es separat).
Dieses Mal habe ich meinen Mann die Klebefolie auf die Schokofolie kleben lassen. Er kann das viel besser als ich und es gab praktisch keine Luftblasen und Falten.

Freitag, 15. Juni 2012

Wieder aufrecht schlafen

Auf langen Autofahrten machen meine Kinder gern mal ein Nickerchen. Seit sie aber die 1,50m erreicht haben und keine Autositze mehr brauchen, kippen sie dann meist zur Seite weg. Dabei natürlich auch aus dem Gurt raus. Das geht für mein Sicherheitsempfinden mal gar nicht. Meine Lösung: Nackenhörnchen mit Umkipp-Schutz. An die Nackenhörnchen habe ich hinten eine Kordel mit einem Stopper eingefasst. Die Kordel legt man über die Auto-Kopfstütze und zieht dann mit dem Stopper fest. So bleibt das Nackenhörnchen immer da, wo es hingehört und das eingeschlafene Kind auch. Bei einer 1.100km Tour bereits getestet und für gut befunden. Nicht nur zum Schlafen, sie blieb die ganze Fahrt dran. Original-Ton mein Sohn: Die Chill-Rolle ist voll cool!
Jeder bekam natürlich eine "Chill-Rolle" nach eigenen Stoffwünschen.
Schnitt: Freebook von Burda
Stoffe: Baumwolle
Füllung: Kissen vom schwedischen Möbelhaus

Dienstag, 5. Juni 2012

Taschen-Geschenke

Zum Muttertag gab es für meine Mutter und meine Schwiegermutter genähte Taschen von mir. Ich selbst brauche jetzt nicht unbedingt soo viele verschiedene Taschen, aber ich nähe sie sehr gern. Wie schön, dass man Taschen wunderbar verschenken kann.
Meine Mutter bekam dieses Modell.
Auf beiden Seiten mit einer Außentasche versehen. Ich habe den Schnitt etwas abgewandelt und mittig eine Lasche mit einem Magnetknopf angebracht. Sonst war sie mir irgendwie zu offen. Innen habe ich zusätzlich auch noch eine Tasche versteckt und einen Schlüssel-Karabiner.
Und natürlich gab es eine passende TaTüTa dazu.
Schnitt: Maria aus dem Buch "Tolle Taschen selbst genäht"
Stoffe: Baumwolle

Diese Rosentasche war für meine Schwiegermutter.
Wenn man möchte, lässt sich diese Tasche auch wenden. Ebenfalls mit einer passenden TaTüTa bestückt.
Schnitt: Cosima aus dem Buch "Tolle Taschen selbst genäht"
Stoffe: Baumwolle

Und zum Vatertag bekam mein Vater passend zu dieser Tasche auch noch eine passende TaTüTa.