Samstag, 28. Januar 2012

Vorsatz umgesetzt

Und wieder etwas recycelt. Meine alte Strickjacke war wie alles viel zu schade zum Wegwerfen. Also wurde sie komplett ausgeschlachtet. Hier mal ein Bild vor dem Scherenangriff:
Danach gab es eine Beanie-Mütze für meinen Sohn. Gefüttert mit dem Jersey eines alten T-Shirts ist die so richtig schön warm und trotzdem cool genug.
und Handstulpen, ebenfalls mit dem alten T-Shirt gefüttert, für mich.
Der völlig intakte 2-Wege-Reißverschluss wurde natürlich feinsäuberlich herausgetrennt und wartet in der Reißverschlusskiste auf das passende Projekt.
Nur Recycling geht natürlich nicht, daher noch zwei innig gewünschte Bommeltücher für meine Tochter.
 
Schnitt Mütze: Beanie-Ebook von NupNup
Rest: Marke Eigenbau

Mittwoch, 25. Januar 2012

Warm und cool

Pullis dieser Art werden gerade Mangelware im Schrank. Der Rest scheint geschrumpft zu sein. So musste dringend ein neuer Pulli für das wachsende Kind her. In Abwesenheit meines Sohnes habe ich dieses Sweatshirt ganz mutig einfach so genäht - ohne zu fragen und das Design vorher abzustimmen. Aber ich hatte Glück, er findet ihn klasse und hat ihn auch schon zur Schule getragen.
Damit das Skater-Herz höher schlägt, nicht nur der entsprechende Stoff an Ärmeln und Kapuze sondern auch passende Stickis.
Größe: 146/152
Schnitt: abgewandelte Imke in gerader Form mit doppelten Ärmeln aus Sewing Clothes Kids Love
Sticki: Skateboard von ? und Eigenkreation
Stoffe: Sweat und Jersey

Mit einem Pulli ist es nicht getan, den Schrank zu füllen. Mal sehen, was als nächstes kommt.

Sonntag, 22. Januar 2012

Geht es Euch auch so?

Bestimmte Sachen hat man schon x-Mal für andere genäht, nur für sich selbst nicht? Bei mir ist es jedenfalls so. Auch das soll sich bessern, also noch ein guter Vorsatz für das neue Jahr. Daran schließt sich gleich der nächste an, denn mein Mann wird mit Nähwerken noch sträflicher vernachlässigt.
Also, hier dann mal was für uns beide bzw. unsere Handys. Wir finden die superpraktisch mit dieser "Rauszieh-Funktion".
Schnitt: Eigenkreation
Stoff: Echtleder

Dann habe ich -tatsächlich auch für mich- einen Loop genäht, der wird schon fleißig getragen.
Mein Patenkind bekam auch einen Loop in Lieblingsfarbe.
Außerdem noch Kissenhüllen für die erste eigene Wohnung. Ich wünsche Euch kuschlige Stunden auf der Couch!



Donnerstag, 19. Januar 2012

Gute Vorsätze für das neue Jahr

sind doch nie schlecht, oder? Und man sollte sie möglichst bald in die Tat umsetzen. Ich bekomme von der ganzen Verwandtschaft abgelegte Kleidung, die ich zum Recyceln nutzen kann. Nur türmen sich diese Haufen mit der Zeit. Also habe ich einen wirklich nicht verwertbaren Teil der Tonne anvertraut (nachdem ich Reißverschlüsse & Co. natürlich feinsäuberlich rausgetrennt habe) und den Rest ordentlich gestapelt und sortiert.
Demnach ist mein guter Vorsatz, möglichst wöchentlich ein Recycel-Teil zu nähen. Angefangen habe ich mit einer sportlichen Zoe aus alten T-Shirts und die Bündchen wieder aus der Alte-Socken-Kiste.
Mit meinem ersten Versuch mit Paspeln bei einem Raglanshirt war ich nicht so richtig zufrieden. Die Paspel hatte ich auch selbst gemacht. Dieses Mal habe ich fertige Paspel verwendet und bin total begeistert. Meiner Tochter gefiel es so gut, dass sie jetzt gern mehr Shirts mit Paspeln hätte.
Jetzt kommt der Haken. Ich war auch mit allen Zoes, die ich bisher genäht habe, nie so richtig mit dem Sitz am Hals zufrieden. In sämtlichen Ottobres fand ich aber auch nicht das, was ich suchte. Also doch wieder Zoe, aber das war die Letzte. Es geht zwar am Ausschnitt, aber es ginge bestimmt besser. Bei so vielen habe ich schon den Mareen-Schnitt gesehen. Ist der zu empfehlen? Was habt Ihr damit für Erfahrungen gemacht?
Hier nochmal die Sticki auf dem Shirt vorn:
 Und auf dem Rücken:
Größe: 146/152 (verlängert und Halsausschnitt enger)
Schnitt: Zoe von farbenmix
Sticki: Freebie und Eigenkreation
Stoffe: alte T-Shirts aus Jersey


Mittwoch, 11. Januar 2012

Wie jeden Winter

ist der Wind hier immer lausig kalt, auch wenn kein Schnee liegt. Für Kopf und Hals gab es also allerlei Wärmendes in den letzten Wochen.
Vielen lieben Dank für das süße Foto von Paulina!
Mützen-Schlauchschal-Kombinationen sind immer sehr beliebt, auch bei Pferdefans.
Und kleine Trecker-Fahrer müssen es unter dem Helm ebenfalls warm haben.
Kiga-Kids können ihre Schlauchschals jetzt ganz schnell wiederfinden
und große Jungs verdeutlichen, dass diese Mütze nur einem gehören kann.

Ganz kleine Mäuse brauchen etwas Nettes um den Hals.

Und ganz wichtig ist etwas zum Bekleckern.
Schnitte: Meine Multi-Mützen-Mix, Wende-Schlauchschal und Schlupf-Lätzchen Ebooks bei farbenmix

So, das war nun wirklich der Rest aus dem letzten Jahr. Es sind aber auch schon ein paar neue Sachen fertig, bald geht es damit weiter.

Samstag, 7. Januar 2012

Auch Mini-Lektüre

musste für kleine Jungs und Mädels gut verhüllt werden. Diverse Pixi-Buch-Hüllen sind in letzter Zeit noch der Maschine entsprungen.
Als Mitbringsel auch immer wieder sehr gern genommen.
Oder als Geschenk zur Geburt.
Ebenfalls zur Geburt geschenkt bekam ein junger Mann dieses Kuscheltuch.


Freitag, 6. Januar 2012

Amelie mal drei

Wir lieben diesen Schnitt einfach und mit angenähten Ärmeln ganz besonders. Aber dieses Mal sind die Amelies für andere, kleinere Mädchen.
Diese hier für einen großen Pferdefan zum Geburtstag. Dafür habe ich eine (für mich) neue Seite mit tollen Applis entdeckt und gleich die Pferde auf der Tunika verewigt.

Passend zum Stoff gab die Sockenkiste auch wieder etwas für die Bündchen her.

Größe: 122/128
Schnitt: Amelie von farbenmix
Stickis: Einzelmotive von planet applique
Stoffe: Fleece und Jersey

Im Prinzessinnen-Look für eine kleine Maus in der Rosa-Phase.
Dafür habe ich seit langer Zeit mal wieder mit der Nähmaschine appliziert. Der tolle neue "Kroner"-Stoff von Janeas World passte für die Ärmel perfekt dazu. Damit es auch schön glitzert habe ich die Krone noch mit Strasssteinen versehen.

Größe und Stoffe wie bei der anderen Amelie.

Dann hatte meine Tochter mal diese "Schneeflocken"-Amelie. Die ist hier nun zu klein und hat eine neue Besitzerin gefunden. Und damit diese mit ihrer Schwester im Partnerlook laufen kann, gab es noch eine kleinere Schneeflocken-Amelie dazu.
Ein paar Sachen aus 2011 kommen noch, danach geht es mit neuen Nähwerken weiter.

Mittwoch, 4. Januar 2012

Es war die Zeit

für viele kleine Geschenke bei ganz vielen verschiedenen Anlässen.
Meine Freundin bekam dieses Set aus Notizblock-to-go, Handyladestation, Kalenderhülle und TaTüTa zum Geburtstag. Dabei habe ich zum ersten Mal ausprobiert, den Namen auf die Lasche zu sticken. Das ist mal etwas Anderes.
Ladestationen gab es in den letzten Wochen zu allen möglichen Anlässen.
Mal in ganz anderer Farbkombi (passend zum Zimmer der jungen Dame)
und auch mal mit passender Notizblock-Hülle
Nachdem ich endlich diesen schönen dicken Filz gefunden habe, nähe ich die Ladestationen nur noch damit. Das gefällt mir viel besser.
Zwei Gib-mir-die-Kugel Globuli-Täschchen
Ein Notizblock-to-go zum Geburtstag
Mal wieder Engel TaTüTas
Ein Julklap-Geschenk für einen (handballbegeisterten) Klassenkameraden meines Sohnes

Diverse Kleinigkeiten als Bingo-Gewinne. Dafür habe ich zum ersten Mal Handy- und *Pod-Taschen aus Kunstleder mit Band zum Hochziehen ausprobiert. Das gefällt mir super, mein Handy bekommt auch noch so eine Hülle. Außerdem neu getestet und für gut befunden die kleinen Taschen für Kopfhörer & Co.


Kalenderhüllen gab es auch noch
Mit und ohne Inhalt
Außerdem noch ein Armband für mein Töchterlein.
Das war erstmal der "Kleinkram" der letzten Wochen, aber noch nicht alles aus 2011. Ein recht aufwendiges Projekt kann ich Euch leider nicht zeigen, da es dem Original sehr nahe kommt. Für mein Patenkind zu Weihnachten habe ich nämlich ein Trikot seines Lieblings-Fußballvereins nachgenäht und entsprechend bestickt.

Montag, 2. Januar 2012

Möge....

...die Macht mit Euch sein!
...das Jahr 2012 für Euch ein gesundes, erfreuliches und kreatives Jahr werden und viele Eurer Wünsche in Erfüllung gehen! Ich freue mich auch im neuen Jahr auf Eure Besuche und lieben Kommentare.

Mit Star-Wars-Kostümen endete mein Näh-Jahr 2011. Silvester ist es hier Tradition, dass die Kinder "Rummelpott-Laufen". D.h. verkleidet von Haus zu Haus gehen, (platt-)deutsche Lieder singen oder Gedichte aufsagen und dafür Süßigkeiten bekommen.
Darth Vader war für mich weniger aufwendig. Dafür habe ich nur ein altes schwarzes T-Shirt gepimpt mit allerlei "Schaltern und Knöpfen", für die eine Warnweste dran glauben musste. Auf dem Foto kann man es nicht so gut erkennen. An den Seiten der "Schalttafel" habe ich durchsichtige Laschen draufgenäht und zwei Knicklichter reingeschoben. Das sah im Dunkeln richtig cool aus.
Prinzessin Leia war schon etwas kniffliger. Kostüme, die man über dicken Winterjacken trägt, sind irgendwie schwer vernünftig in Form zu bringen, finde ich. Für das Kleid habe ich einen Damen-Schnitt für ein Raglan-Shirt genommen, extrem verlängert und eine Art Rollkragen angesetzt. Der Gürtel war dagegen ein Kinderspiel.
Eine Herausforderung war die "Frisur". Plan A war: seitlich Zöpfe flechten, aufwickeln, feststecken, Stirnband anziehen, fertig. Dieser Plan scheiterte kläglich. Da mein Töchterlein Haare bis zum Po hat, wussten wir gar nicht wohin mit der "Riesenschnecke". Abgesehen davon hielten die Haarklammern so rein gar nicht. Und außerdem wäre nur ein Stirnband recht kühl gewesen.
Also Plan B: braune Mütze (von einem anderen Kostüm) schnappen, zwei lange "Schläuche" nähen und nun kommt es: diese PER HAND an der Mütze befestigen. Wer mich kennt weiß, dass ich nichts so ungern mache wie etwas mit der Hand zu nähen. Egal, nur das Ergebnis zählt.
Mein Mann hatte die Aufgabe, zwei Lichtschwerter zu basteln. Das hat er absolut großartig hinbekommen. Die haben super geleuchtet im Dunkeln.
Und weil sie so klasse aussahen, so toll ihr Lied gesungen und Gedicht aufgesagt haben und insgesamt irgendwie wenig Kinder unterwegs waren, wurde es hiermit belohnt: 5,5 kg Naschi pro Kind!!!

Unser Süßigkeiten-Bedarf für die nächsten Monate ist gedeckt!