Montag, 31. Dezember 2012

Einen guten Rutsch...

...in ein neues Jahr mit ganz viel Gesundheit, Zufriedenheit, Glück und Spaß an der Kreativität wünsche ich Euch!
Habt heute Abend ein tolles Jahresende und einen guten Start in 2013!

Bei mir ist noch eine Menge entstanden in den letzten Wochen, aber die Zeit zum Bloggen hat einfach gefehlt. Hier noch ein paar Altjahres-Kleinprojekte, den Rest zeige ich Euch dann im nächsten Jahr.
Weihnachtliche Tisch-Sets
Inhalte für den Adventskalender meiner Kinder.
Neon ist hier gerade total angesagt. Es kommt doch irgendwie alles wieder, oder?
Taschen für allen möglichen Kleinkram braucht man immer.
Und wer pro Woche 4 Bücher liest, hat auch immer eine Verwendung für Lesezeichen.
Meine Tochter brauchte noch ein Julklap-Geschenk für die Schule.
Auch der Weihnachtsmann hatte bei mir noch ein paar Dinge bestellt:
Schlüsselbänder, in die ich auf die Innenseite Name und Adresse der Besitzer gestickt habe:
 
Eine Hülle mit Lift-Funktion für ein neues Handy:
Zwei Hüllen für Tablets:
Und ein kleiner Trecker-Fan kann seine Mini-Lektüre nun auch unterwegs passend einpacken:
Ich hoffe, alle Beschenkten haben sich darüber gefreut.
Bis nächstes Jahr!
Liebe Grüße,
Ines

Sonntag, 23. Dezember 2012

Frohe Weihnachten!

Mit dieser kleinen Engelschar möchte ich Euch
ein wundervolles Weihnachtsfest wünschen! 
Habt es schön mit Euren Lieben und lasst es Euch gut gehen!
Liebe Grüße,
Ines

Samstag, 22. Dezember 2012

Cooler Kanga

Seit längerer Zeit suche ich schon für die Kinder und mich einen schönen Schnitt für einen Raglan-Pulli mit "Astronauten"-Kapuze. Der neue Schnitt Kanja von jolijou kam daher wie gerufen, zumal er gleich alle Größen abdeckt. Von ihrem Shelly-Schnitt sind wir ja schon restlos begeistert, also musste Kanga gleich ausprobiert werden. Leider hatte ich für mich keinen Stoff in ausreichender Menge hier, also gab es einen Kanga in XS. Kuschlig warme Winterpullis konnte der Schrank meiner Tochter sowieso noch gut gebrauchen. Aber er sollte richtig cool sein.
Vorbei die Zeiten, in denen ich wenigstens noch für das Tochterkind farbenfroh nähen darf? Ich hoffe, nicht! Egal, der voll coole Kanga wird schon permanent zur Schule ausgeführt. Das war auf jeden Fall nicht der letzte und ich muss unbedingt mir selbst auch bald einen nähen.
Dieser Kanga hat die mittlere Länge und geht ihr noch ein ganzes Stück über den Po. (Größe zur Zeit ca. 153 cm.) Auch von der Weite ist noch deutlich Spielraum, so passt er wohl nächsten Winter auch noch. Die Ärmelbündchen habe ich schon schmaler zugeschnitten, aber sie könnten für meine Tochter noch deutlich enger sein.

Größe: XS, mittlere Länge
Schnitt: Ebook Kanga bei farbenmix
Sticki: Peace Love Rock von Urbanthreads
Stoffe: Fleece, Kapuzenfutter Jersey

Sämtliche Weihnachtsgeschenke sind fertig genäht, auch das Weihnachtsoutfit meiner Tochter habe ich fast vollendet. Das erwartet Euch dann demnächst.
Liebe Grüße,
Ines

Donnerstag, 20. Dezember 2012

Sneaker mal anders

Und zwar weniger die Sneaker, mehr der Ausschnitt. Ich finde diese Variante hat was, die wollte ich unbedingt mal ausprobieren. So cool ich den Sneaker-Stoff finde, eine Verarbeitung ist aber irgendwie nicht so leicht. Schnell hat man damit einen Schlafanzug-Look, finde ich. Und bevor den Stoff hier keiner mehr trägt, habe ich ihn für diesen Shirt-Versuch verwendet.
Den Ausschnitt fand ich gut geeignet, um zwei verschiedene Stoffe zu kombinieren.
Der Rücken dann gänzlich im Sneaker-Look.
Im Nacken habe ich mal den Stoff-Namen vom Rand genommen und aufgenäht. Diese Idee habe ich bei vielen mit den Hamburger Liebe Stoffen gesehen und fand das witzig.
Ein großer Sneaker vorn durfte natürlich nicht fehlen.
Meiner Tochter passt das Shirt super und es gefällt ihr auch. (Puuhh, denn ich habe das Shirt vorher nicht mit ihr abgestimmt.) Aber unglücklicherweise habe ich es genäht und kurz danach fielen hier die Temperaturen auf unter -10°C. Nun wäre das Shirt für meine kleine Frostbeule also etwas zu kalt und wartet auf den Einsatz im Frühjahr.
Größe: 152
Schnitt: Ottobre 4/2006 # 31
Sticki: Sneaker von Embroidery Boutique
Stoffe: Jersey

Bei dem Wetter werden die Shellys nach wie vor heiß geliebt und ganz neu unter unseren Favoriten: Kanga. Den zeige ich dann demnächst.
Liebe Grüße,
Ines

Mittwoch, 19. Dezember 2012

Der Reihe nach

werde ich euch nun Stück für Stück nachliefern, was in der letzten Zeit so alles meiner Nähmaschine entsprungen ist. Leider fehlte neben den üblichen vorweihnachtlichen Zeitfressern wie Kekse-Massenproduktion, Geschenkeherstellung und -besorgung, alljährlichem Gestalten von Fotobüchern und Terminballungen die Zeit, den Blog damit zu füttern. Da ich jetzt aber "nur" noch das Weihnachtskleid für meine Tochter nähen muss, wird es langsam entspannter.
Bereits vor ein paar Wochen wurde in unserem Nähtreff "geloopt" ohne Ende. Über 30 Stück haben wir für einen Basar genäht und sie sind fast alle verkauft worden. Da wir Flausch, Fleece, Jersey und Baumwolle in uni, gestreift, gemustert, gepatcht und bestickt vernäht haben, war wohl für jeden Geschmack etwas dabei.
Auch bei mir sind noch für mich und andere diverse Loops entstanden. Für mein tägliches Kuschelerlebnis sorgt dieser Loop aus Jersey und Doppelflausch, den ich anstatt Schal trage.
Neu ausprobiert habe ich mal den in-sich-gedrehten Loop. Fazit: kann man machen, muss man aber nicht. Beim Tragen fällt der extra Dreh nicht wirklich auf und er lässt sich blöd zusammenlegen.
Dieser geflochtene Loop reizte mich auch. Aber der existierte nur genau für eine Anprobe und dieses Foto.
Es sah zwar ganz nett aus, war aber nicht tragbar. Durch die Stoffmengen, die da vernäht werden, war er einfach viel zu schwer. Also habe ich ihn wieder in seine Bestandteile zerlegt und diese zwei "Normalos" daraus gemacht. Einmal nur Jersey
Und einmal Baumwolle mit Jersey
Dieser Loop aus Jersey wurde zu einem Geburtstagsgeschenk.
Genug geloopt, demnächst dann andere Nähigkeiten.
Liebe Grüße,
Ines

Donnerstag, 22. November 2012

Eulen-Shelly

Der Schnitt wird von meiner Tochter momentan wirklich heißgeliebt. Also noch eine Shelly, dieses Mal ganz eulig.
Anders als bei den anderen Shellys habe ich den Kragen aus zwei verschiedenen Stoffen zugeschnitten. Das gibt einen tollen Effekt, wenn der Kragen umgeklappt wird.
Der Schnitt ist wieder ohne jegliche Änderungen in der geraden Form ohne Kräuselung am Ausschnitt. Bisher habe ich die Kräuselungen an den Ärmeln immer mit der Nähmaschine gemacht. Hier zum ersten Mal mit der Ovi und es hat super geklappt. Dadurch ist das Shirt komplett mit der Ovi genäht, war somit ruck-zuck fertig und wurde sofort zur Schule angezogen.

Größe: XS
Schnitt: Ebook Shelly bei farbenmix
Sticki: Freebie
Stoffe: Jersey

Ich bin ja genauso begeistert von diesem Schnitt und hätte eigentlich auch gern noch eine Shelly. Mal sehen, ob sich noch ausreichend Stoff dafür in meinem Vorrat findet.
Liebe Grüße,
Ines

Dienstag, 20. November 2012

Mützen für Jung und Alt

In unser Weihnachten-im-Schuhkarton-Päckchen kam natürlich eine genähte Mütze mit einem Schal. Ich glaube, ich habe zum ersten Mal überhaupt einen herkömmlichen Schal genäht. Schlauchschals und Loops finde ich viel praktischer. Aber ob ein kleines Mädchen in Osteuropa damit etwas hätte anfangen können? Dann doch lieber einen ganz normalen Schal. Ich hoffe, wir können damit und mit dem Rest des Pakets einem kleinen Mädchen eine Freude machen.
Schnitt: Zipfelmütze aus meinem Ebook Multi-Mützen-Mix bei farbenmix
Stoffe: Fleece und Jersey

Eine alte Dame hier vor Ort brauchte auch eine warme Mütze, besonders über den Ohren. Sie hat sich dieses Modell ausgesucht.
Schnitt: Norwegermütze aus meinem Ebook Multi-Mützen-Mix bei farbenmix
Stoffe: Fleece und Jersey

Mal sehen, ob meine Kinder auch noch neue (genähte) Mützen für den Winter brauchen. Sie haben sich nämlich gerade bei Oma gehäkelte Boshis "bestellt". Soviel "Kult" kann ich schwer bieten und für Gehäkeltes ist Oma zuständig.
Liebe Grüße,
Ines

Sonntag, 18. November 2012

Stabil und groß

Das waren die Anforderungen für eine einfache Tasche (oder eher Beutel?) für den schnellen Einkauf von ein paar Teilen, den Transport von irgendwelchen Dingen von A nach B usw. Sonst wurden hier dafür gern diese Werbe-Baumwolltaschen genommen, aber deren Fassungsvermögen ist doch arg begrenzt.
Also musste etwas her, das besser geeignet ist. Die Tasche durfte maximal aber nur so groß sein, dass sie noch in meinen Fahrradkorb passt. Außerdem sollte sie eine Innentasche für das Portemonnaie haben und auch etwas an Gewicht aushalten.
Herausgekommen ist diese Tasche. Nähtechnisch nichts Anspruchsvolles, völlig unspektakulär, aber sehr praktisch.
Eine Innentasche mit Reißverschluss für Kleinkram und Wertvolles.
Und natürlich mit großem Boden, um viel Inhalt zu schlucken.
Schnitt: Freebook Ratz-Fatz von farbenmix, in der Größe meinen Wünschen angepasst
Stoffe: sehr stabile Baumwollstoffe vom Möbelschweden

Demnächst kommen noch die letzten vorweihnachtlichen Teilchen, bevor es mit diversen Geschenken losgeht. Ich freue mich schon auf meinen Adventskalender. Ich hatte das Glück und habe beim farbenmix-Geburtstag einen bekommen.
Liebe Grüße,
Ines



Donnerstag, 15. November 2012

Ein Kissen zur Unterstützung

Ein lieber Mensch muss gegen eine böse Krankheit kämpfen. Ich finde, da kann man jegliche Unterstützung gebrauchen. Für den Krankenhausaufenthalt und die Zeit zu Hause habe ich ihr ein Kissen genäht zum Anlehnen, Ausruhen, Kuscheln... Hoffentlich trägt es dazu bei, ihr das Ganz-schnell-wieder-gesund-werden ein kleines bisschen angenehmer zu machen.
Ich finde, dieses Stickmotiv passte perfekt zu dem Stoff. Abgesehen davon passt diese Aussage wunderbar. Zwischen den beiden Stoffen ist jeweils noch eine Paspel.
Auf der Rückseite mit Reißverschluss zu öffnen.
Größe: 40x60cm
Stickdatei: I love stamps von Regenbogenbuntes
Stoffe: Baumwolle
Innleben: Kissen vom Möbelschweden

Sie hat sich sehr über das Kissen gefreut, findet es aber viel zu schade für das Krankenhaus! Ich hoffe, das konnte ich ihr ausreden. Egal wo sie es benutzen wird, Hauptsache ich konnte ihr eine kleine Freude machen.

Liebe Grüße,
Ines

Dienstag, 13. November 2012

Geschenke-Zeit ist immer

nicht nur zu Weihnachten. Besonders kleine Mitbringsel und Dankeschön-Geschenke haben immer Saison, oder? Davon sind hier verschiedenste Sachen entstanden. Für einen kleinen Autofreund eine Lektüre-Tasche für unterwegs.

Passend zu ihrem Handy-Sitzsack bekam meine Tochter eine Ladestation für Handy & Co.
Geschenke kommen ja immer nochmal so gut an, wenn sie personalisiert sind. Das ist bei Kindern und Erwachsenen gleich. Hier eine TaTüTa mit Praxis-Logo.
Und natürlich in Praxis-Farben.
Ob nur so oder zu einem Büchergutschein dazu, Lesezeichen passen immer.
Da lassen sich auch prima mal wieder neue Schriften ausprobieren.
Und nicht genäht, aber gepimpt, ein ganz persönlicher Einkaufskorb.
Langsam aber sicher nähe ich aber auch schon die ersten Weihnachtsgeschenke. Keine Zeit im Jahr geht soo schnell um wie die Wochen vor Weihnachten, finde ich.
Liebe Grüße,
Ines

Montag, 5. November 2012

Alte Wolldecke?

Genau das hat meine Familie mich gefragt, nämlich ob ich mir eine alte Wolldecke umgebunden hätte. Ok, das Muster mag vielleicht daran (oder an einen Schottenrock) erinnern, aber es ist eine Fleece-Meterware. Wenn ich wegen Schnee und Eis nicht mit dem Fahrrad zur Arbeit fahren kann, gehe ich zu Fuß. Wie Ihr wisst, bin ich eine ziemliche Frostbeule und daher wird mir oft recht kalt, besonders am Allerwertesten. Ganz dick anziehen ist blöd, weil ich dann auch entsprechend stundenlang so im Büro sitzen würde. Dafür wollte ich Abhilfe schaffen und habe mir einen Hüftschmeichler/Wärme-Wickeldings oder wie auch immer man das nennen mag, genäht. Und da ich dieses "Teil" unter der Jacke trage und im Büro ausziehe sieht man es ja auch nicht. Ich hoffe, es wird seinen Zweck erfüllen.
Als Vorlage diente mir ein Schnitt für einen Wickelrock.
Der Schnitt ist nicht gefüttert, aber mit Belegen versehen. Aufgeklappt sieht das dann so aus:
Der Original-Schnitt ist deutlich länger, aber ich wollte das "Teil" ja in Jackenlänge haben. Der Schnitt gefällt mir aber sehr gut, vielleicht nähe ich mir irgendwann noch einen richtigen Rock in der Art.
Schnitt: Ottobre 2/2012 # 11
Stoff: Fleece und Jersey

Hier ist noch so einiges der Nähmaschine entsprungen in letzter Zeit, demnächst dann mehr.
Liebe Grüße,
Ines

Freitag, 2. November 2012

Nachtprogramm

Der letzte lange Schlafi für diesen Winter, nun ist mein Sohn ausreichend bestückt. An diesem Schlafi hat er intensiv mitgewirkt. Stoffe ausgesucht und auch die Stickis bzw. den genauen Wortlaut angesagt. Ich durfte mir dann noch einen Schnitt aussuchen. Ok, die Hose ist bei allen Schlafis die gleiche, da mehrfach bewährt und superbequem. Das Schnittmuster vom Oberteil hatte ich auch schon Mal in der T-Shirt Variante genäht. Aber kleiner, das war ja klar. Da konnte ich den Schnitt gleich noch Mal abzeichnen...
Ja, es sollte genau dieser Spruch sein. Nicht "Der frühe Vogel ist mir doch egal" oder Ähnliches. Aber genauso sieht es hier auch aus, wir sind alle notorische Frühaufsteher. Von daher passt es absolut. Auf der Hose dann noch die Ansage "Aufstehen". Dafür habe ich ganz schnellgestickte zick-zack Buchstaben genommen und diese hinterher einfach aufgenäht. So ist es nicht steif oder allzu dick und schwer geworden. Die Jerseyränder werden sicher noch etwas einrollen.
Im Ganzen dann für cool befunden worden und zwar so cool, dass der Schlafi auch für Fremdübernachtungen akzeptiert wird!
Größe: 158
Schnitt: Oberteil Ottobre 6/2010 # 33,
Hose Ottobre 6/2009 # 37
Sticki: Freebie von dailyembroidery
Stoffe: Jersey

Dienstag, 30. Oktober 2012

Igel-Drache oder Drachen-Igel?

Egal, wie man es nun nennt, diese Drachenmütze mit Igel und dazu passendem Wende-Schlauchschal hält eine kleine Maus nun schön warm.
Schnitt: meine Ebooks Multi-Mützen-Mix und Wende-Schlauchschal bei farbenmix
Sticki: Einzelmotiv von ginihouse
Stoffe: Fleece und Jersey

Eine noch kleinere Maus hat demnächst bei ihrer Taufe ein festliches Kopftuch an.
Schnitt: Ebook Kopftuch von NupNup
Stoffe: Baumwolle und Jersey

Hier ist noch so Einiges entstanden in den letzten Tagen, demnächst also mehr.
Liebe Grüße,
Ines



Donnerstag, 25. Oktober 2012

Für die winzig Kleinen

Seit diesem Jahr gibt es bei uns auf dem Friedhof eine eigene Grab- und Gedenkstätte für Sternenkinder, die leider nie das Licht der Welt erblickt haben. Wir haben selbst zwei Sternenkinder, aber vor ein paar Jahren gab es sowas noch nirgends. Der ganzen Thematik wurde allgemein in der Gesellschaft kaum Beachtung geschenkt. Es ist schön, dass sich das geändert hat, dass diese Kinder nicht einfach in der Klinik "entsorgt" werden und dass ihre Eltern jetzt Beistand erfahren können. Daher bedeutet es mir persönlich sehr viel, etwas für diese Familien zu tun.
Für die klitzekleinen Särge nähe ich das erste und letzte Bettchen für die Kleinen. Wir wollten es gern etwas persönlicher gestalten. Für die Sternenkinder fanden wir diesen Stoff daher recht passend. Es ist ein naturfarbener Baumwollstoff, der vor allem auch geschlechtsneutral ist. Die Unterseiten vom Kissen und der Decke sowie die Rückseiten des "Drumherums" sind aus Flanell. Seiten und Boden sind außerdem mit Volumenvlies versehen.
Jedes Kind bekommt einen kleinen genähten Engel an seine Seite. Die (Herzens)Engel finden sich dann auch außen nochmal wieder.
Schnitt: dem Utensilo Freebok von farbenmix nachempfunden, Maße entsprechend angepasst
Stickdatei Engel: Himmelsboten von Kunterbuntdesign
Stoffe: Baumwolle und Flanell

Ich hoffe für alle Familien hier sehr, dass ich das nur ganz selten nähen werde. Wenn doch, dann kann ich für sie vielleicht einen klitzekleinen Beitrag dazu leisten, von ihren Sternenkinder in einer Form Abschied zu nehmen, die wir uns damals gewünscht hätten.
Liebe Grüße,
Ines