Freitag, 25. Februar 2011

Noch immer nicht

scheint der Winter zu Ende zu gehen. Also kann sich gut noch eine weitere Kuschel-Amelie zu den anderen gesellen. Das entwickelt sich wirklich zu einem absoluten Lieblings-Schnitt, die Amelie mit eingenähten Ärmeln. Rollkragen und Ärmel aus ganz weichem Strickstoff. Für die Ärmelbündchen habe ich wieder ein Paar alte Kniestrümpfe recycelt und die Ärmel wachsen dadurch noch eine Weile mit. Diese Amelie passt nächsten Winter auch noch.
Der schöne Sticki ist erneut aus meinem farbenmix Adventskalender Gewinn.





Größe: 146
Schnitt: Amelie von farbenmix
Sticki: Gewinn aus dem farbenmix Adventskalender
Stoffe: Fleece und Strickstoff

Immer kleiner

werden die Turnanzüge, die ich bis jetzt genäht habe. Dieses Mal in lila/flieder und natürlich mit Strass-Steinchen. Das gibt dem Anzug dann das gewisse Etwas. Auf dem Foto kommt das leider nicht so gut rüber.
Es muss wirklich witzig aussehen, wenn die jungen Damen darin herumturnen!





Größe: 74
Schnitt: Ottobre 3/2010 # 1
Stoffe: Jersey

Samstag, 19. Februar 2011

Tasche mit Hindernissen

Ich bekam diesen extrem robusten Taschenstoff und wollte mich dann auch an meine erste "richtige" Tasche heranwagen. Vorher hatte ich eigentlich nur nach dem Ratz-Fatz-Schnitt genäht. Das Ebook gefiel mir gut, da ich meine Taschen immer quer trage. Aber der Schnitt sieht keinen Reißverschluss vor. Eine Tasche, die oben offen ist, finde ich aber unpraktisch. Also wollte ich noch oben einen Reißverschluss sowie eine Innentasche mit Reißverschluss. Die Innentasche war so gar kein Problem, aber der Rest....

Ich war zeitweilig am verzweifeln. Erst habe ich den Reißverschluss oben direkt an den Abschluss genäht. Das sah mal gar nicht aus. Also habe ich beidseitig noch ein Stück angenäht und das nach innen geklappt festgesteppt, so dass der Reißverschluss etwas nach innen verschwindet. Das war sowas von schwierig, da der Stoff sehr steif ist. Die anderen Nähte waren nicht besser. Eine habe ich ca. 5 Mal wieder aufgetrennt, bevor es endlich gut aussah. Kapitulieren wollte ich aber auch nicht. Ich hatte mir diese Tasche nun mal so in den Kopf gesetzt und wollte auch nicht dran scheitern, so! Am Träger habe ich dann auch noch mal was geändert, so dass es sich mit dem Stoff verarbeiten ließ.
Die Tasche hat wirklich Nerven gekostet, aber ich habe sie tatsächlich fertig bekommen, bin zufrieden mit dem Ergebnis und stolz auf mich, es endlich geschafft zu haben. Und einen Kniefall vor meiner Nähmaschine habe ich gemacht, dass sie sich (mit Ledernadel) da durchgebissen hat.
Fazit: Toller Schnitt (mit Reißverschluss), toller Stoff, aber beides passt so gar nicht zusammen.



Kleine Außentasche mit KamSnap-Verschluss:



Die Inntentasche:



Das Objekt zum Verzweifeln, der Reißverschluss oben:



Schnitt: Ebook Charly von SewDreams bei Dawanda
Stoff: Taschenstoff außen, Baumwolle innen

Zwischenzeitlich sind noch diese Wachstuchtaschen entstanden:



Schnitt: Ebook Ratz-Fatz von farbenmix
Stoff: Wachstuch

Montag, 14. Februar 2011

Schlafgewand XXL

hat sich eine junge Dame bestellt. Es sollte uni marine sein, bodenlang, Raglan-Ärmel ebenfalls extralang, ein gewellter Rollsaum unten und mit genau diesen Gespenstern bestickt. So einen Schnitt gibt es natürlich nicht. Also habe ich ein Raglan-Shirt aus einer älteren Ottobre um gute 50 cm verlängert und stark A-förmig zugeschnitten. Herausgekommen ist dabei dieses Nachthemd:





Größe: 146
Schnitt: Ottobre 4/2008 # 26
Stickis: Gespenster von Huups
Stoff: Jersey

Das Nachthemd ließ sich nicht nur schwer fotografieren, die Dimensionen haben beim Zuschneiden auch meinen Zuschneidetisch gesprengt. Und da ich mir dann sowieso schon mal diesen Schnitt gebastelt hatte und auf dem Fußboden herumkriechen und zuschneiden musste, habe ich gleich noch eins für mein Töchterlein genäht.

Stoff vom Vorder- und Rückenteil sowie der Sticki aus meinem farbenmix-Adventskalender-Gewinn, die Ärmel aus Resten. Da das Kleid wirklich bodenlang ist, kann sie sich richtig schön drin einwickeln und es wird eine ganze Weile mitwachsen.





Größe: 134 (Breite) 146 (Länge)
Schnitt: Ottobre 4/2008 # 26
Sticki: Gewinn
Stoffe: Jersey

Mittwoch, 9. Februar 2011

Ein Baby-Set

für eine kleine neugeborene Maus habe ich in den letzten Tagen genäht. Eine liebe Kollegin hat eine Tochter bekommen und wir schenken gemeinsam das hier:



Ich habe alle vorhandenen Ottobres durchstöbert und viel mehr süße Schnitte gefunden, als ich hätte nähen können. Es hat soo viel Spaß gemacht, diese winzig kleinen Teilchen zu nähen! Jammerschade, dass in unserem Umfeld eigentlich keine Babys mehr geboren werden.





Eine Tunika finde ich immer schön, egal in welcher Größe. Und jedes gesunde kleine Baby ist doch ein Glückspilz, oder? Aus superkuscheligem Baumwollfleece, mit Jersey gefüttert. Zum ersten Mal ausprobiert habe ich an den Trägern die Datei EingeSNAPT Vol. II und bin total begeistert. Das sieht so witzig aus, der SNAP als Teil eines kleinen Motivs.

Größe: 62
Schnitt: Ottobre 4/2008 # 3
Sticki: Freebie und EingeSNAPt Vol. II aus der Feenwerkstatt
Stoff: Baumwollfleece





Entweder dazu oder auch solo zu tragen ein Mäuschen-Raglan-Shirt mit Leggings.

Größe: 62
Schnitt Shirt: Ottobre 6/2008 # 1
Schnitt Leggings: Ottobre 6/2008 # 2
Sticki: Freebie
Stoffe: Jersey





Eine kleine Prinzessin braucht auch eine entsprechende Jacke!

Größe: 62
Schnitt: Ottobre 4/2008 # 4
Sticki: Freebie
Stoff: Fleece



Nach einem Sohn darf es dann auch mal etwas rosa sein, finde ich. Eine Kombi zum Mitwachsen, da sie umgeschlagene Bündchen an den Ärmeln und Beinen hat. Die Bauchtasche etwas vergrößert, damit die "Kleine Schwester" auch leserlich draufpasst und unten mit einem Rollsaum versehen.

Größe: 62
Schnitt Shirt: Ottobre 1/2009 # 5
Schnitt Hose: Ottobre 1/2010 # 3
Sticki selbsterstellt
Stoff: Jersey



Ein Kuschel-Fühl-Tuch, das dank Clip auch nicht verloren gehen kann.

Schnitt: Ottobre 6/2007 # 38
Stoffe: Jersey und Nicki



Eine U-Heft-Hülle für die junge Dame

Sticki: Little LouLou girls von Kunterbuntdesign



Und damit Mama den Schnulli auch immer parat hat, ein Tetraeder-Täschchen. Das erste Täschchen habe ich in der im Schnitt angegebenen Größe genäht. Ähm ja, also das müsste dann ein Puppen-Schnulli sein... Vielleicht für Notfall-Globulis noch zu gebrauchen.
Die nächste Tasche also etwas vergrößert und nun passt locker ein Schnulli rein.

Schnitt: Freebie von Funfabric



Der große Bruder soll auch nicht leer ausgehen und bekommt eine Pixi-Buch-Hülle.

Sticki: EingeSNAPt Vol. II aus der Feenwerkstatt