Montag, 10. Januar 2011

Aus alt mach neu

oder ich war einmal Papas alte Hose und bin jetzt eine Kati.
Den Kati-Schnitt hatte ich schon länger liegen, aber noch nicht genäht. Schade eigentlich, denn der Schnitt sitzt einfach nur klasse. Das bleibt nicht die letzte Kati.

Es lebe der Nahttrenner! Ich habe eine Hose meines Mannes komplett in alle Einzelteile zerlegt und alles recycelt: Potaschen, Vordertaschen-Innenleben, Bund, Reißverschluss, Gürtelschlaufen und die Beine sowieso.
Nur auf den Gürtelschlaufen und an der Potasche mit ganz wenig Webband betüddelt, damit sie so ganz schlicht zu vielen Oberteilen passt. Das eingestickte Marken-Label im Bund habe ich dann mit meinem Label übernäht und für den Verschluss einen KamSnap gewählt.
Einen "innenliegenden Gürtel" im Bund wollte Liska nicht, also habe ich nur seitlich im Innenbund etwas Gummi mit eingefasst. Sie passt auch in der Taille perfekt, auch wenn das auf dem Foto nicht so aussieht. Aber Liska musste sich recken und die Haare hochheben, sonst hätte man von der Hose nichts gesehen!
Besonders freue ich mich über einen perfekten Reißverschluss. Die nächste Hose ist gedanklich schon entworfen...







Größe: 146/152 (ohne seitliche Nahtzugaben)
Schnitt: Kati von farbenmix
Stoff: Feincord

Kommentare:

  1. Klasse!!!

    Ich finde Kati auch super und hab da auch mal eine alte Jeans "verwurschtelt" ;-)))

    Allerliebste Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  2. ...wahnsinn, deine Kati ist wirklich supi geworden.

    lG Heike

    AntwortenLöschen
  3. Die Hose ist total klasse geworden!!!! Ich liebe den Kati-Schnitt auch! Für Ida näh ich Kati allerdings *nur mit Gummizug* In Den kleinen Größen passt das ja auch prima:o)
    Ich glaub ich muss auch mal wieder nach alten Hosen zum Auftrennen suchen...;o)

    LG Pedi

    AntwortenLöschen