Donnerstag, 2. Dezember 2010

Fritzi - normal und spezial

Das Ebook gefiel mir gleich als ich es sah, aber mit dem Stricken habe ich es nicht (mehr) so. Meine Tante war dann so lieb, gleich drei Fritzis für uns zu stricken. Sie sind schon länger fertig und werden auch schon fleißig getragen - für das Wetter jetzt wie geschaffen. Meine (graue) Mütze ist ganz normal, aber für Liska musste es eine Spezialanfertigung sein. Sie meinte, durch das Gestrickte würde der Wind durchkommen. Allgemein und besonders auf dem Kopf ist sie eine große Frostbeule. Die Mütze für windfreie Tage liegen zu lassen wäre Quatsch, da es im Norden Schleswig-Holsteins eigentlich immer windig ist.
Also habe ich dann nachträglich ein Futter aus Baumwollfleece eingenäht. Dafür habe ich den Helm-Mützen-Schnitt aus meinem Multi-Mützen-Mix Ebook in einer passenden Größe genommen und unten begradigt. Das passte hervorragend. Nun ist die Mütze auch für norddeutsche Frostbeulen geeignet und so kuschelig, wärmer geht es kaum.
Die dritte Fritzi ist schon gestrickt bzw. zugeschnitten und muss noch genäht werden. Dann kommt das Futter gleich rein, das ist sicher etwas unkomplizierter.





Schnitt: Ebook Beanie StrickCap Fritzi und Ebook Multi-Mützen-Mix farbenmix
Wolle: Merino Mix
Stoffe: Feincord, Campan und Baumwollfleece

Kommentare:

  1. die sind ja auch super
    fritzi schleich ich auch nioch drumherum
    ist es schwer zu stricken?
    bin da eher anfänger
    lg daniela

    AntwortenLöschen
  2. Klasse! Ich hab das Ebook nicht, aber ich habs auch nicht so mit dem Stricken;o)
    Und meine Mutter strickt ausschließlich Socken! Mit was anderem brauch ich Ihr da nicht zu kommen!

    LG Pedi

    AntwortenLöschen
  3. oh ich glaub das ebook brauch ich auch noch...stöhn, soooo toll

    liebe Grüße Gaby

    AntwortenLöschen