Dienstag, 23. Mai 2017

Mai Block Dutchman's Puzzle

Diesen Monat habe ich nur drei alte Hemden zur Hand genommen, um den Mai-Block zu nähen.
Ich bin außerordentlich zufrieden mit den Spitzen der Dreiecke.
Schnitt: Dutchman's Puzzle, vorgestellt von 6 Köpfe - 12 Blöcke
Stoffe: abgelegte Hemden
verlinkt bei: Greenfietsen


Langsam ertappe ich mich dabei, dass ich die Hemden meines Mannes daraufhin untersuche, ob nicht doch vielleicht der Kragen oder die Manschetten abgestoßen sind und ich es für die Decke verwenden könnte...
Liebe Grüße,
Ines

Dienstag, 16. Mai 2017

Asymmetrischer Poncho

Diesen Poncho habe ich nach einem vorhandenen Poncho einer jungen Dame nachgenäht. Ohne Schnitt und Anleitung, aber mit ganz viel Gehirnjogging. Zum Glück hat es geklappt und ich finde den Schnitt sehr interessant, das ist mal was Anderes.
Der Poncho lässt sich von beiden Seiten tragen und am Halsausschnitt sieht man jeweils den anderen Stoff, übrigens beides Jersey.
Außerdem gab es noch ein Beanie-Loop-Set.
Weitere Kleidung ist in letzter Zeit leider nicht entstanden, dafür die eine oder andere Kleinigkeit.
Liebe Grüße,
Ines

Sonntag, 30. April 2017

März und April Babys

Ich durfte für kleine neue Erdenbürger wieder Geschenke in Form von U-Heft-Hülle und Kuscheltüchern nähen.

 


Kommt gut in den Mai!
Liebe Grüße,
Ines

Dienstag, 25. April 2017

April Block Dresden Plate

Gleich sechs abgelegte Hemden meines Mannes finden sich diesen Monat auf meinem April-Block wieder. Trotz Bügelstärke haben es mir die unterschiedlichen Stoffbeschaffenheiten nicht unbedingt leicht gemacht.
Mangels Zeit und Erwartungen an meine Hand-Näh-Künste habe ich lieber mit der Maschine appliziert.
Schnitt: Broken Dishes, vorgestellt von 6 Köpfe - 12 Blöcke
Stoffe: abgelegte Hemden
verlinkt bei: Quiltmanufaktur

Da ich diesen Monat recht spät dran bin mit meinem Block, muss ich jetzt wenigstens nicht mehr so lang auf den nächsten warten.
Liebe Grüße,
Ines


Samstag, 22. April 2017

Heimatliche Souvenirs

Die Osterferien und ein schöner Camping-Urlaub liegen hinter uns. Jetzt geht es endlich wieder an die Nähmaschine. Im März war meine Tochter mit der Schule zum Austausch in Südfrankreich. Der Familie ihres Austauschpartners wollte sie etwas Typisches von hier als Dankeschön mitbringen. Es ist eine bunte Mischung geworden. Ich hatte Bedenken, dass ein Geschenkpapier nach 22stündiger Busfahrt im Koffer immer noch ansehnlich aussieht. Daher habe ich eine Tasche als Geschenkumhüllung genäht. Eine Seite ist uni geblieben, auf der anderen ist der Umriss von Schleswig-Holstein zu sehen. Die Griffe haben ein passendes maritimes Webband mit Ankern erhalten.
Innen noch ein persönliches Dankeschön.
Für ihren Austauschpartner habe ich ein T-Shirt beplottet. "Moin" ist bei uns rund um die Uhr allgegenwärtig und Leuchttürme gibt es hier auch viele, daher gefiel uns diese Kombi.
Für seinen Bruder, für ihn und seine Mutter habe ich noch persönliche Schlüsselanhänger gemacht.
Zusammen mit einer Mettwurst im Flensburger Bier-Design, Ostseekiesel (Bonbons), Lübecker Marzipan, Honig aus unserem Dorf und noch etwas deutschem Naschi war die Tasche dann gut gefüllt.
Meine Tochter sagt, dass alle ganz begeistert von den Geschenken waren. Wir freuen uns jetzt, den französischen Gast kommende Woche bei uns begrüßen zu dürfen. Meine Tochter ist dort kulinarisch täglich aufs Neue verwöhnt worden. Leben wie Gott in Frankreich, sage ich Euch! Hilfe, was koche ich bloß, wenn er hier ist?
Liebe Grüße,
Ines